RUSSLAND wird garantiert antworten,die BETRÜGER & KRIEGSHETZER werden das bereuen,so sie dies überaupt können : REUE…!!!

Radar WoroneshFREUNDE, als erster berichtete ich über die nur erahnbaren Möglichkeiten der “ RADARE “ des Typs “ WORONESH „,erkennt, dass auch darin extrem hohes WISSEN steckt,ebenso in der Ähnlichkeit das :

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

 

Es ist das komplexeste und exzellenteste SYSTEM zum SCHUTZE des SEINS,des GEISTES, des HIRNS,für die GESUNDHEIT…!!

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

https://techseite.wordpress.com/?s=radar+Woronesh&submit=Suchen

Waffenstationierung auf der Halbinsel Krim (Archivbild)

Nato-Raketen rücken näher – Moskau erwägt Reaktivierung von Krim-Frühwarnsystem

http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160517/309903653/nato-raketen-krim-fruehwarnsystem.html

Das russische Verteidigungsministerium wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Raketenfrühwarnsystem „Dnepr“ auf der Krim reaktiveren, wie die Zeitung „Iswestija“ am Dienstag schreibt.

„Nach dem Zerfall der Sowjetunion bekam die Ukraine diese Radaranlage bei Sewastopol. Russland mietete sie eine Weile, doch wegen Kiews Standpunkt wurde der Mietvertrag aufgelöst“, teilte der Raketenabwehr-Experte Michail Chodarenok mit, räumte dabei jedoch ein: „Die Station wurde mehr als zehn Jahre lang nicht mehr betrieben und ist inzwischen nicht mehr einsatzbereit.“ Der Verlust der Radarstation „Dnepr“ sei 2013 durch die Station neuesten Typs „Woronesch-DM“ bei Armawir (Region Krasnodar) ausgeglichen worden.

Diese Frühwarnstation sei im Prinzip ausreichend für die Gewährleistung der Sicherheit Russlands, so der „Iswestija“-Bericht, aber die jüngsten Aktivitäten der Nato mit den USA im Mittel- und im Schwarzen Meer lassen Moskau die Zweckmäßigkeit einer Reaktivierung der Radaranlage auf der Krim erwägen, so der Experte weiter.

„Dem Verteidigungsministerium wurden zwei Varianten der Reaktivierung der Station bei Sewastopol angeboten“, äußerte eine Quelle im Rüstungsindustriekomplex. „Die erste Variante wäre die teurere: Eine völlig neue Station unter Anwendung von Technologien zu bauen, die bei neuen Stationen des ‚Woronesch‘-Typs eingesetzt werden. Auf dieser Variante bestehen die Militärs. Die zweite Variante wäre billiger: Es würden Anlagen aufgestellt, die früher für eine ähnliche Station bei Irkutsk bestimmt waren, welche jedoch nie gebaut wurde. Im Rahmen der aktuellen Sparmaßnahmen wäre dieser Weg günstiger“, so der Insider.

Die Besonderheit der „Woronesch“-Station besteht darin, dass sie aus einzelnen Modulen zusammengebaut wird. Während die inzwischen geschlossene russische Radarstation „Darjal“ im aserbaidschanischen Gabala aus zwei riesigen Betonblöcken bestand, die jeweils 60 und 100 Meter hoch waren und von 60 Personen betrieben wurden, ist die „Woronesch“-Station sehr kompakt und benötigt nur 15 Mitarbeiter. Zudem hatte der Bau von „Darjal“ zehn Jahre in Anspruch genommen und nahezu eine Milliarde US-Dollar gekostet. Eine „Woronesch“-Station kann binnen sechs Monaten errichtet werden und kostet nur etwa 1,5 Milliarden Rubel (etwa 20 Millionen Euro nach aktuellem Wechselkurs).

Die erste „Woronesch“-Station war 2008 bei St. Petersburg in Dienst gestellt worden. Mithilfe dieser Anlage können die russischen Militärs den Raum von Marokko bis Spitzbergen sowie bis zur Atlantikküste der USA überwachen. Die zweite Station wurde 2009 bei Armawir in Betrieb genommen, die die alte Anlage in Gabala ersetzte und den Russen die Überwachung von Nordafrika bis Indien ermöglichte. Außerdem gibt es eine „Woronesch“-Station im Gebiet Kaliningrad, die die alten Anlagen im ukrainischen Mukatschewe und weißrussischen Baranowitschi ersetzte. Testweise wird ein ähnliches Objekt im Gebiet Irkutsk betrieben, das den Raum von China bis zur Pazifikküste der USA abdecken soll. Geplant ist zudem der Bau von zwei Stationen in den Gebieten Krasnojarsk und Altai. Bereits begonnen hat der Bau ähnlicher Objekte in Orsk (Gebiet Orenburg) und bei Workuta (Republik Komi).

https://techseite.wordpress.com/2015/07/30/radare-woroneshein-garant-vor-ueberraschungen-der-boshaften-art-babs-i-technologie-ist-dieselbe-technologie-zum-schutze-des-geisteshirnleben-et/

“ Radare “ Woronesh,ein Garant vor Überraschungen der boshaften ART !! BABS-I-Technologie ist dieselbe Technologie zum SCHUTZE des GEISTES/HIRN/LEBEN…“ET“

                 WORONESH – BABS-I-Komplexsystem

Experte: Russland wird weltweite Raketenstarts überwachen können

Radaranlage des Typs Woronesch (Archivfoto)

http://de.sputniknews.com/zeitungen/20150730/303543807.html

Russische Radaranlagen werden bis 2018 alle Richtungen, in denen Gefahren für die nationale Sicherheit ausgehen könnten, überwachen können, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Donnerstag.

Diese Aufgabe hat vor einiger Zeit Präsident Wladimir Putin gestellt.

„Angesichts der intensiven Arbeit unserer Betriebe und Forschungszentren habe ich keine Zweifel daran, dass dem auch so sein wird“, zitierte die Nachrichtenagentur Interfax den Generaldirektor der OAO (Offene AG) RTI, Generalkonstrukteur für Raketenfrühwarnsysteme, Sergej Bojew.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion sei Russland auf große Probleme auf diesem Gebiet gestoßen, sagte der Experte. „Damals mussten wir einige Objekte in den früheren Sowjetrepubliken verlassen, zum Beispiel Mukatschowo in der Ukraine und Skrunda in Lettland. (Diese Radaranlage haben die lettischen Behörden sogar sprengen lassen.) Vor kurzem wurde auch die Radaranlage im aserbaidschanischen Gabala außer Betrieb gesetzt.“Gleichzeitig aber sei Russland an einigen Standorten wieder präsent. Unter anderem solle ein Radar in Sewastopol modernisiert und wieder in Betrieb genommen werden, ergänzte Bojew.

Zugleich zeigte er sich überzeugt, dass Russland in Zukunft Raketenstarts in allen Ländern der Welt wird verfolgen können. Neue Radare seien besser als die sowjetischen Modelle: „Sie sind viel moderner, sparsamer und sozusagen intelligenter. Davon zeugt beispielsweise die Tatsache, dass unsere Radaranlagen früher im Laufe von sieben bis zehn Jahren gebaut wurden und jetzt nur im Laufe von drei Jahren.“Die Radaranlagen des Typs Woronesch seien inzwischen um das Vier- bis Fünffache kostengünstiger als ältere Modelle. Ihre technischen und taktischen Möglichkeiten seien aber wesentlich besser, ergänzte der Experte.

FREUNDE,
“ Wer die ‚ aussergewöhnliche ‚ russische PHYSIK belächelt, ist entweder ein Idiot oder Selbstmörder “ !!
JEDER KRIEG IST EINER ZUVIEL
aber
“ Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenns dem bösen Nachbarn nicht gefällt ! „
Was ich über das “ WORONESH “ sagte, ist um Lichtjahre anderen Technologien voraus aber lange nicht das ENDE der FAHNENSTANGE, darum ist diese TECHNOLOGIE der :
SKALAR – ANTI SKALARcluster_80mm
für uns überlebenswichtig und das

BABS-I-Komplexsystem ist adäquat das für den SCHUTZ des GEISTES/HIRNS, LEBENS….BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

babs-i_2D

 kristallwasser_rot
Babs-i_21
Wer das erkannt hat, kann vielen WIDERLICHKEITEN derer der 666 minus, ZION-SATANISTEN trotzen, natürlich nicht im Epizentrum einer ATOMBOMBE oder NEUTRONENBOMBE….nur IRRE denken an den Einsatz zum führenden und zu gewinnenden ATOMKRIEG in EUROPA…..
Denkt mal drüber nach, wer bei den PERSHINGS sich auf den Strassen versammelte…und heute ??
Duckmäusertum,Opportunismus,Egomanie und gravierende LETHARGIE , des DENKENS nicht mehr fähig  !!
WACHT endlich auf und erhebt die Stimme, es ist 5 nach 12, denn die IRREN FALKEN NEOKONS, wie
NUDELMAN & KHASAR-Kagan spielen mit unserer Existenz und der unserer KINDER,das ist:
SATAN-ZIONPACK, SIE haben nicht unsere DNA von Mutter ERDE   !!
Wählt zwischen diesen beiden Möglichkeiten :oder besser,dieser:
Immer der Schöpfung verpflichtet, „ET“   etech-48@gmx.de

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s