HAARP LOIS,ROSTOCK , Marlow/MV = weltgrösste Anlage unter Missbrauch der Ostsee als REFLKEKTOR….absolut pervers….!!!

FREUNDE,

hunderte Artikel habe ich über dieses Problem geschrieben, sehr komplex und exzessiv in der Wirkung, eine EMP-WAFFE gegen das VOLK, gegen den PLANETEN,nicht GACONA ist die grösste HAARP-Anlage der Welt, sondern diese,….!!  Wir also sind im FADENKREUZ,wenn die irren TRANSATLANTIKER Krieg spielen, Krieg spielen mit Russland, weit weg von der eigenen Haustür….!! 

https://techseite.wordpress.com/2016/04/25/das-ziel-der-neocon-gefuehrten-us-zion-satanisten-weltkrieg-nr-1-ist-europa-atomkrieg-in-europa-welch-irres-satans-pack/

EUROPA ist BAUERNOPFER, ergo DEUTSCHLAND….!!!

 

https://techseite.wordpress.com/2016/02/10/haarp-loisrostockmarlowmvwas-die-maechtigen-uns-nicht-sagen-welche-emissionen-wo-sind-die-tesla-skalare-mit-extrem-gesundheitsschaedigender-wirkung-schweigen/

haarp2Arno 090103 hier 011

haarp-wetter-manipulation-himmel-loecherEgonFREUNDE,ich habe es oft gesagt, die Menschen werden von irren Perversen regiert, das sind ZION-SATANISTEN aus dem US-SYSTEM, das sich verselbständigt hat….GEGEN die VÖLKER der WELT…!!   „ET“

Das „Spiel“ mit den Chemtrails stellt das Wetter auf den Kopf (Video)

 

Tropische Schwüle und tropische Regenfälle und Unwetter im Mai. Überflutungen, Stromausfälle, Verkehrsunfälle etc. sind die Folgen. Große Schäden entstehen. Sogar Menschen mussten sterben: „Drei Tote bei schweren Unwettern im Südwesten Deutschlands“

Das Wetter (nicht das Klima) spielt somit weiterhin verrückt. Natürlich liegt dies nicht am so genannten „CO2-Klimawandel„, der nur eine Erfindung der Technokraten darstellt, um die Welt in ein neues, pseudogrünes Paradigma zu überführen, das uns Steuerzahlern nicht nur Milliarden an Geldern kostet (Klimawandel führt nicht zu mehr Überschwemmungen und Dürren: Daten widersprechen Panikmache über globale Erwärmung), die auf diesem Weg von unten nach oben umverteilt werden, sondern obendrein die technische Manipulation des Wetters und Klimas rechtfertigen soll (Sturm, Regen und ein Tornado: Schwere Unwetter in Deutschland (Videos)).

Dies geschieht bereits seit vielen Jahren in Form einer global angewandten „Chemotherapie“ für diesen Planeten, welche die Fachleute „solares Geo-Engineering„, „Solar Radiation Management (SRM)„, „Aerosol Injections“ oder schlicht „Sonnenschirm“ und der Volksmund sowie die Boulevardpresse Chemtrails nennen (Harvard-Ökonom: Chemtrails seien „vergleichbar mit Chemotherapie oder einem Luftröhrenschnitt“ (Video)).

Dass nachgerade die künstliche Beeinflussung der Wolkenerzeugung, wie wir es seit Jahren nahezu täglich an unserem Himmel erleben müssen, massive Auswirkungen auf die Niederschlagsverteilung haben muss, ist durch zahlreiche Studien bereits nachgewiesen:

Neue Studie beweist: Solares Geo-Engineering hat Einfluss auf die Niederschläge

Max-Planck-Institut für Meteorologie: Abschirmung der Sonne verändert Klima und Niederschlagsverteilung

Quantcast

Nature Geoscience: „Luftverschmutzung fördert Dürren und Starkregen – Schwebstoffe in der Atmosphäre beeinflussen Verteilung und Art der Niederschläge

Zählen Sie daher bitte 1 und 1 zusammen. Und wenn Sie dabei keine Zahlensprünge wie Pippi Langstrumpf machen, müssen Sie zu dem Ergebnis kommen, dass die in den oben genannten Studien beschriebenen Folgen des Geo-Engineering gerade für jeden sichtbar eintreffen.

Und dass der gesamte Himmel mit Feinstäuben durchdrungen ist, die ein derartiges Wetterchaos eben anrichten können, fällt sogar Spaziergängern auf, die noch nie etwas von Chemtrails gehört hatten.

Diese antworteten uns neulich auf die Frage, was denn dieser ständige Nebel in der Luft und über der Landschaft sein könnte, dass das Smog sein muss.

bild4

Video: Der ehemalige FBI Chef von Los Angeles Ted L. Gunderson fordert den sofortigen Stopp der Ausbringung von Partikeln in die Luft durch Flugzeuge, auch bekannt als Chemtrails.

Im Januar 2011 sagte Gunderson, die „Todesladungen, auch bekannt unter den Namen Chemtrails“, werden über die gesamte USA und England, Schottland, Irland und Nordeuropa versprüht, das habe er selbst gesehen. Vögel und Fische sterben rund um die Welt. Das ist „Mord, ausgeführt durch die UN.“ (Hinter den Kulissen der Vereinten Nationen: Wer wirklich das Sagen hat)

Er kenne „zwei Orte, wo die Flugzeuge stationiert sind, die den Mist über uns abladen“. Vier davon stammten von der Nationalgarde in Lincoln, Nebraska, die anderen von Fort Still, Oklahoma. Es seien „riesige Flugzeuge, wie Bomber, und sie haben keine Markierung“.

Chemtrail-Umweltgefahren

Diese sind die völlig unverantwortliche technische Veränderung des Klimas und Wetters, dann die vor allem darauf beruhende deutliche Zunahme von Wetterextremen, die dann gerne dem so genannten „Co2-Klimawandel“ in die Schuhe geschoben werden (Staat gegen Klimaleugner: Nach 10 Jahren stellt sich Al Gores Propagandafilm als reine Schwarzmalerei heraus (Video)), dann die Veränderung von ganzen Ökosystemen, die Kontamination sämtlicher Umweltbestandteile wie Boden, Wasser und Luft mit Metallen und anderen chemischen Substanzen, die verstärkte Dunkelheit, der weiße Himmel, das diffuse Licht, Smog, Beeinträchtigungen der Tier- und Pflanzenwelt, Auswirkungen auf die Ozonschicht und die gesamte Atmosphäre sowie völlig unvorhersehbare sonstige Auswirkungen auf die Umwelt und deren großer Vielzahl von Ökosystemen (Klima: 300 Wissenschaftler wollen, dass die NASA endlich aufhört, Wahrheit zu verstecken (Video)).

Zu diesen bereits immensen Schäden und Gefahren gesellen sich noch die Schäden aufgrund von wetterbedingten Verkehrsunfällen oder Hochwasser, schweren Unwettern oder Dürren, die aufgrund der technischen Eingriffe in das Wetter und Klima, insbesondere unmittelbar in die Wolkenbildung, regelrecht provoziert und der Allgemeinheit aufgedrückt werden.

Wegen dieser schier unglaublichen Folgen des „Chemtrail-Programms“, das unter Insidern „Cloverleaf“ („Kleeblatt“) genannt wird, weil es gleich einem ganzen Bündel von verschiedensten globalen Machtinteressen dient, wird dieses „geheim“ durchgeführt (Mitarbeiter einer Airline bestätigte Chemtrail-Projekt „Cloverleaf“ bereits im Jahr 2000 (Video)).

Andernfalls würde sofort die Frage nach der Haftung für diese gravierenden Folgen und insgesamt derart viele berechtigte Fragen auftauchen, so dass diese das Ende dieses gigantischen illegalen Feldversuches bedeuten könnten.

Illegale SRM Feld-Experimente in der Atmosphäre finden in Deutschland seit dem Jahr 2012 täglich am Himmel statt. Illegale Feldversuche gab es vorher von 2003- 2011 nur an zwei bis vier Tagen in der Woche. Die restlichen Tage war der Himmel völlig normal, ohne Streifen (Schleichende Aluminiumvergiftung durch Geoengineering: Die alltägliche Wettermanipulation).

Modifikation der Stratosphäre – SRM Technologie

Reflektierende sub-Mikrometer Aerosole sind prinzipiell eine attraktive Methode zur Reduktion der kurzwelligen solaren Einstrahlung, da ein geringer Materialeinsatz eine großeReduktion der SW-Einstrahlung bewirken kann (Budyko 1982).

Reflektoren im Weltall

Zwar bestehen theoretische technische Konzepte für den Einsatz dieser Technologie; die technische Umsetzbarkeit ist aber noch nicht gegeben und wird auch nicht in den nächsten Jahrzehnten erwartet. Zusätzlich erscheinen die Kosten für einen Einsatz prohibitiv hoch.

Auch dürfte diese Technologie gesellschaftlich nur schwer durchzusetzen sein, weil sie in der Öffentlichkeit als zu teuer und vor allem zu risikoreich angesehen wird. Zusätzlich steht der Weltraumvertrag diesen Maßnahmen entgegen, sofern dadurch Nachteile für einzelne Länder entstehen (Gemeinwohlklausel) oder sie zu einer schädlichen Kontamination im Weltall (Weltraumschrott) oder ungünstigen Veränderungen auf der Erde führen (Umweltverträglichkeitsklausel).

bild3

Aerosole in der Stratosphäre

Diese Technologie verspricht eine große Effektivität in Bezug auf die Kontrolle der Temperatur. Im Vergleich zu anderen RM-Technologien ist ihre Erforschung bereits weiter vorangeschritten; der Wirkungsmechanismus ist durch Vulkanismus bestätigt. Auch hier ergeben sich die grundsätzlichen meteorologischen Nebenwirkungen und Limitationen von SRM-Maßnahmen.

Zwar wurden bei dieser Technologie die Schätzungen der Betriebskosten in letzter Zeit deutlich nach oben korrigiert, trotzdem erscheinen sie im Vergleich zu anderen CE-Maßnahmen eher niedrig. Sie könnte deshalb auch uni- oder minilateral umgesetzt werden. Allerdings birgt der Einsatz dieser Technologie wohl eines der stärksten gesellschaftlichen Konfliktpotenziale, insbesondere bei einem unilateralen Einsatz.

Die gesamtwirtschaftlichen Kosten sind noch nicht abschätzbar. Sofern konkrete nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt nachweisbar sind, verbietet das Übereinkommen über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung das Einbringen von Partikeln in die Stratosphäre.

Für das Einbringen von Schwefel sind die Höchstgrenzen im Protokoll zur Bekämpfung von Versauerung, Eutrophierung und bodennahem Ozon zu beachten.

Modifikation mariner Schichtwolken

Diese Technologie könnte eine effektive und kostengünstige RM-Maßnahme darstellen, wenn sich die grundsätzliche Wirksamkeit bestätigen sollte. Dabei ergeben sich die grundsätzlichen meteorologischen Nebenwirkungen und Limitationen von SRM-Maßnahmen.

Einzelne Studien erwarten einen relativ starken Einfluss dieser Maßnahme auf den hydrologischen Kreislauf. Die derzeit in der Literatur diskutierte Umsetzung (automatische Flettnerschiffe) erscheint noch unausgereift, wichtige technologische Komponenten müssen noch entwickelt werden. Ungeachtet der zu erwartenden erheblichen Kostensteigerungen bleiben die Betriebskosten vergleichsweise gering. Sie könnte deshalb auch uni- oder minilateral umgesetzt werden.

Der Einsatz dieser Technologie bietet starkes gesellschaftliches Konfliktpotenzial, insbesondere bei einem unilateralen Einsatz. Die gesamtwirtschaftlichen Kosten sind noch nicht abschätzbar. Selbst wenn der Nachweis der Wirksamkeit erbracht werden könnte, stünde einem unilateralen Vorgehen das in internationalen Gewässern geltende Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme entgegen.

bild2

Modifikation von Zirruswolken

Diese Technologie hat ein geringeres Potenzial zur Beeinflussung der globalen Temperatur als die Modifikation mariner Schichtwolken oder die Modifikation der Stratosphäre. Die zugrundeliegenden Wirkungsmechanismen sind noch kaum verstanden. Weil hier auch eine starke Beeinflussung der kurzwelligen Strahlung stattfindet, ergeben sich die grundsätzlichen meteorologischen Nebenwirkungen und Limitationen von SRM-Maßnahmen. Bei dieser Technologie sind besonders starke Einflüsse auf den hydrologischen Kreislauf zu erwarten.

Die Maßnahme ist gemessen an den Betriebskosten vergleichsweise günstig. Sie könnte deshalb auch uni- oder minilateral umgesetzt werden. Der Einsatz dieser Technologie bietet starkes gesellschaftliches Konfliktpotenzial, insbesondere bei einem unilateralen Einsatz.

Die gesamtwirtschaftlichen Kosten sind allerdings noch nicht abschätzbar. Auch bei dieser Technologie richtet sich die rechtliche Bewertung nach den Vorgaben zum Schutz der Luft.

Soweit abträgliche Nebenfolgen nicht ausgeschlossen werden können, kommt es darauf an, wie hoch die Eintrittswahrscheinlichkeit ist: Nach dem Übereinkommen über weiträumige grenzüberschreitende Luftverschmutzung sollen die Vertragsparteien von einem Einbringen von Stoffen und Materialien in die Stratosphäre absehen, soweit nachteilige
Umwelteinwirkungen konkret nachweisbar sind („Sehr ausführliches“ Gutachten warnt vor Geoengineering (Videos)).

 51dLgY4TbxL 

Modifikation der Erdoberflächenalbedo

Diese Technologie ist in ihrer Effektivität durch die Flächenverfügbarkeit begrenzt und stellt daher keine effektive Maßnahme im globalen Maßstab dar. Sie kann allerdings zur Optimierung des Stadtklimas beitragen und darüber hinaus eine marginale Ergänzung zur Emissionskontrolle liefern.

Sofern einzelne Maßnahmen auf dem Staatsgebiet einzelner Staaten geplant sind, richtet sich ihrer Zulässigkeit nach den Vorgaben des nationalen Rechts. Einschränkungen können sich aus der Biodiversitätskonvention für die Modifikation von Wüsten ergeben, sofern die Maßnahmen nicht den Zielen des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung dienen sollen (Geisterwolken und Chemtrails: Die weltweite Wettermanipulation ist bereits in vollem Gange (Video)).

Illegale militärische und zivile Geoengineering-Forschungen finden in einer rechtlichen Grauzone statt.

Feldversuche oder illegale SRM Interventionen wurden nie in nur einem einzigen Land der Welt,  je durch ein Parlament gebracht, deshalb sind sie nicht legalisiert und finden in einer rechtlichen Grauzone der Forschung statt. Regierungen wissen genau, dass sie diese Risiko-Forschung, die absichtliche Veränderung mit dem Wetter nie durch die Parlamente bekommen würden.

Literatur:

Klimawandel – Wahn und Wirklichkeit: Wie eine angeblich alternativlose Energiepolitik in einer Sackgasse endet und der klimapolitisch begründeten Abzocke der Bürger dient von Erich Majer

Löcher im Himmel. Der geheime Ökokrieg mit dem Ionosphärenheizer HAARP von Jeane Manning und Nick Begich

Chemtrails existieren DOCH!: 10 unwiderlegbare Beweise für die Existenz chemischer Kondensstreifen von Frank Hills

Quellen: PublicDomain/sauberer-himmel.de/weather-modification-journal.de am 30.05.201

 

FREUNDE, lasst Euch nicht von diesem PACK besäuseln,denn “ Die Geister die ich rief,ich werd sie nicht mehr los…“   Wir müssen sie aber losweden,sonst reissen sie uns in den HÖLLENSCHLUND….!!fjgahccj

 

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

etech-48@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s