„Von diesem Theater war nichts anderes zu erwarten“ – Russlands Armeesprecher

Russisches Verteidigungsministerium

„Von diesem Theater war nichts anderes zu erwarten“ – Russlands Armeesprecher

© Sputnik/ Anton Denisov

Politik

19:15 24.03.2017(aktualisiert 19:18 24.03.2017) Zum Kurzlink
Beziehungen Russlands mit den Nato-Staaten (245)
22122850

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, hat die Vorwürfe des Nato-Generals Curtis Scaparrotti gegen Russland, die Taliban-Bewegung in Afghanistan materiell zu unterstützen, entschieden zurückgewiesen.

Damit reagierte das Verteidigungsministerium Russlands auf einen Bericht der US-Verteidigungsbehörde mit dem Titel „EUCOM und Nato werden mit dynamischen Herausforderungen von Russland bis hin zu ISIS konfrontiert“ (Eucom, NATO Confront Dynamic Challenges From Russia to ISIS), den der Oberbefehlshaber der Vereinigten Nato-Streitkräfte in Europa sowie des Europäischen Kommandos der Vereinigten Staaten (USEUCOM), Curtis Scaparrotti, am Vortag dem US-Senats-Ausschuss für Angelegenheiten der Streitkräfte vorgelegt hatte.

„Es ist seit langem bekannt: Der US-Senat ist nicht der Ort, wo es üblich ist, das Publikum mit frischen Ideen zu erstaunen. Insbesondere wenn es darum geht, dem Verteidigungsausschuss eine zusätzliche Finanzierung für das Europäische Kommando der Vereinigten Staaten abzuverlangen“, sagte Konaschenkow.

Scaparrottis Bericht unterliege keiner ernsthaften Analyse, betonte er: „Selbst die Unfähigkeit des Pentagon, die Lage in Afghanistan in den 16 Jahren seiner Präsenz dort zu stabilisieren, erklärte der General mit angeblichen Machenschaften Russlands, das dort seit 1989 nicht mehr präsent ist.“

Es sei schwierig zu begreifen, was Scaparrotti eigentlich wolle, sagte Konaschenkow: Mal beschwere sich der General beim Senat, weil er über keine Kommunikationskanäle mit dem russischen Verteidigungsministerium verfüge, mal gebe er zu, dass gerade die Amerikaner diesen Bruch initiiert hätten.

All das habe Scaparrottis Vorgänger, der inzwischen pensionierte General Philip Breedlove, bereits vor dem US-Senat erklärt, so Konaschenkow weiter: „Es gibt keine einzige Tatsache, keine Ziffern oder Unterlagen — nur die gleichen Sprüche, nur in neuen Umschlägen, sowie absurde Beschuldigungen.“

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums ist sich sicher: Man hätte von diesem „Theater“ nichts Anderes erwarten können, denn „sein Prüfer ist der Chef des US-Senat-Ausschusses für Angelegenheiten der Streitkräfte, der nicht ganz adäquate „Russland-Freund“ John McCain“, sagte er abschließend.

 

                                        WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s