KLAR,deutlich,real aber sehr düster…US-SATANISMUS als treibende,negative Kraft auf diesem so wundervollen PLANETEN = KREBSGESCHWÜR des PLANETEN,Zerstörer der Völker „ET“

PUTIN wörtlich :

“ Wir haben es

mit dem TEUFEL zu tun “  !!

FREUNDE, das ist die absolut wichtigste Erkenntnis, die IHR noch erkennen müsst oder untergehen werdet in dieser durch und durch satanischen-westlichen WERTE-VERFALL-GESELLSCHAFT….!! 

Verzichtet auf die egomane-materielle SUGGESTION und sagt absolut NEIN zur LEGATHISIERUNG durch EMP-Waffen gegen die HIRNE…..das hat es in der

‚ bekannten‘ MENSCHHEITS-GESCHICHTE noch NIE vorher gegeben …..!!  „ET“

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

 

Egon

 

Wie der Wirtschaftsberater Putins – Sergej Glaz‘ev die Welt sieht

 

«Россия для США – всего лишь одно из звеньев цепи хаоса»

11 апреля 2017г.

« Russland  ist für die USA – nur eines von den Kettengliedern  des Chaos »

 

http://glazev.ru/econom_polit/521/

 

« Die Amerikaner sehen in China ihren Hauptkonkurrenten. Obwohl ihre Aggression heute gegen Russland gerichtet ist, führen sie aber  objektiv den Kampf mit China, gegen dessen weltweite Expansion», – erklärte der Berater des Präsidenten Russlands  und Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, Sergej Glaz’ev, im Interview mit der Zeitung BЗГЛЯД (Der Blick –d. Übers.). Nach Meinung des Gesprächspartners war die Entscheidung Trumps, den Angriff auf Syrien zu starten, übrigens direkt  an Russland „adressiert“.

Ob China bereit ist, hinter dem Rücken Russlands auf einen Kompromiss mit den USA einzugehen? Ob Peking sich gegenüber der amerikanischen Hegemonie behaupten kann?

Zu diesen und anderen Fragen seitens der Zeitung  BЗГЛЯД teilte das Akademiemitglied Sergej Glaz’ev seine Meinung mit. Das Gespräch fand in den Wandelgängen der  XXV Versammlung des Rates für Außen- und Verteidigungspolitik statt.

BЗГЛЯД: Sergej Jur’evich, heute orakeln alle über die Frage, wovon sich Donald Trump leiten ließ, als er sich zu dem Angriff auf Syrien entschloss? Von  Emotionen?

Sergej Glaz’ev: Nein, ich denke nicht. Das ist eine kalte, pragmatische  Kalkulation, die auf das Einbeziehen Russlands in die nächstfolgende Eskalationsstufe ausgerichtet wurde. An der Oberfläche ist das wirkliche Ziel einfach verschleiert..

In diesem Sinn wird das Kabinett Trump die Linie des letzten Präsidenten fortsetzen. Es ist eine fortwährende Strategie der USA. Sie erfasst immer noch einen großen Teil der Welt, wobei diese auch uns und die Sicherheit der Welt bedroht. Irgendeine ernsthafte Veränderung in  der amerikanischen antirussischen Strategie ist nicht zu erwarten. Russland ist für sie – nur eines der Glieder jener Kette des Chaos, das sie in der ganzen Welt schaffen, um die Kontrolle über die Peripherie zu verstärken, indem sie versuchen, die globale Hegemonie in der Konkurrenz zu China zu zementieren.

Es gibt objektiven Interessen, die die Angelsachsen immer in  den Vordergrund ihrer Beziehung zur Welt stellen.

ВЗГЛЯД: Nach Ihren Vermutungen, wusste Trump bereits während der Wahlkampagne, dass er seine Vorwahlversprechen, sich in die Angelegenheiten anderer Länder nicht einzumischen, nicht erfüllen wird?

S.G.: Er ist ein pragmatischer Mensch, der sich genügend zynisch  im Business aufführte, mehrere Konkurse erlebt hat. Er fürchtet auch den Ruin der USA wegen der Schulden nicht, der, so meine ich, unvermeidlich geschehen wird.  Zu denken, dass er der strategischen Bedeutung des Beschlusses unter dem Einfluss irgendwelcher  Emotionen fasst, entspricht ganz und gar nicht dem Geschehen.

Umso mehr, als der Moment dieser Provokation vollkommen deutlich gewählt worden ist. Er hat  dem Besuch  von Xi Jinping zugestimmt und eine der Aufgaben war, indirekt den  Staatsführer  Chinas in diese antirussische Aktion einzubeziehen.

Ich denke, angesichts dessen, dass unsere Beziehungen mit China  auf pragmatischer Grundlage, auf der objektiven Übereinstimmung unserer Interessen aufgebaut werden, kann dieses zum Glück nicht geschehen. Weder uns noch China ist ein Krieg notwendig. In unseren gemeinsamen Interessen liegt es, die kriegsfeindliche Koalition aufzubauen, die in der Lage ist, die amerikanische Aggression zu zügeln. Dafür muss eine solche Koalition über die zu USA vergleichbaren Möglichkeiten verfügen.

Da in militärpolitischer Hinsicht und auf der Währungsebene unsere Möglichkeiten sehr beschränkt und bei USA – grenzenlos sind, weil sie  die Weltwährung emittieren, ist die einzige Art und Weise die Möglichkeiten des weiteren Ansetzens von Aggressionen zu neutralisieren,  sich vom Dollar als Weltwährung loszusagen. Wenn uns das im Rahmen der Großen euroasiatischen Partnerschaft gelingt, wird die amerikanische militärpolitische Maschine sehr schnell zerstört werden – infolge der banalen Abwesenheit von Geld..

Die chinesische Führung wird niemals auf die amerikanischen Vorstellungen eingehen. Ich glaube daher, dass angesichts  der Nichtübereinstimmung der Interessen, der geopolitischen Tradition und der Strategie ein solches «Hirngespinst» nicht entstehen wird. Тrump ist die Personifizierung der Unmöglichkeit gerade dieses Projektes. Während der wenigen Monate seiner Machtausübung hat er die Beziehungen mit China ziemlich verschlechtert, und jetzt es kann nur um irgendeine Normalisierung auf einem etwas niedrigeren Niveau gehen.

ВЗГЛЯД: Aber dennoch haben beide Seiten etwas, dass sie einander anbieten können. Washington will die Erhöhung des Kurses Yuans, Peking möchte den Zugriff auf die amerikanischen Technologien, einschließlich der militärischen…

S.G.: Wir werden sehen. Der Raum für das Manöver ist umfangreich, da zwischen diesen Ländern die Zusammenarbeit sehr vielfältig und vielschichtig ist. Gleichzeitig sehen die Amerikaner in China ihren Hauptkonkurrenten. Obwohl ihre Aggression heute gegen Russland gerichtet ist, führen sie  aber  objektiv den Kampf gegen China mit seiner weltweiten Expansion. In der Wirtschaft ist Peking ihnen heute schon überlegen und seine außenwirtschaftliche Strategie entzieht den Amerikanern die Kontrollen über bedeutende Teile des Weltmarktes. Das betrifft nicht nur Südostasien, sondern auch Lateinamerika, wo China die Infrastruktur sehr aktiv aufbaut und Afrika, in dem es sehr weitgehend engagiert ist.

China demonstriert der Welt das sehr attraktive Modell einer neuen Weltwirtschaftsstruktur, bei dem die Beziehungen zwischen dem wirtschaftlich überlegenen Land und dem Partner nicht nach dem Prinzip des Diktates und der Nötigung, sondern nach den Prinzip der gegenseitigen Interessen, der Achtung der Souveränität und der strengen Beachtung der Normen des internationalen Rechtes errichtet werden. Deshalb werden immer mehr und mehr Länder in das Kielwasser Chinas hineingezogen.

ВЗГЛЯД:: Ohne Aufzwingen der liberalen Prinzipien?

S.G.: Ja, ohne Versuche irgendwelchen  Revolutionen zu veranstalten, ohne politische Destabilisierung und ohne Spionage,  was auch sehr wichtig ist. Die Amerikaner, wie bekannt, lehnen es ab, beliebige Konventionen für Cybersicherheit zu unterschreiben, weil das für sie in dieser Sphäre ein entscheidender Vorteil des Monopols ist.

Hier ist ein Beispiel der Zusammenarbeit Chinas, das sehr stimulierend für andere Länder ist. Beispielsweise wurden  heute unter den führenden Ländern des Weltwirtschaftswachstums Äthiopien und Laos erwähnt, die niemals früher besonders aufgefallen sind. Aber  dank der Tatsache, dass sie das chinesische Modell verwirklichen, entwickeln sie sich mit Hilfe der chinesischen Investoren  sehr erfolgreich.

Objektiv verliert Amerika gegenüber China  den Wettbewerb. Ich möchte sagen, dass der wirtschaftliche Kampf um die Führung bereits stattgefunden hat. China hat bereits im Sinne der Schaffung eines neuen globalen Zentrums der wirtschaftlichen Entwicklung gewonnen. Zusammen mit Indien, Indochina und möglicherweise auch mit Japan, das auch diesem Kern beitreten wird, hat sich das neue Zentrum bereits formiert.

Die Amerikaner haben den Krieg ökonomisch verloren,  wollen aber nicht die Tatsache akzeptieren, dass die Welt  sich verändert hat und ihr liberales Globalisierungsmodell  erschöpft ist. Die Welt ist an einem Kooperationsmodell mit der absoluten Dominanz der internationalen Rechts und der gegenseitigen Verpflichtungen interessiert.

Die amerikanische herrschende Elite versteht es leider nicht und versucht weiterhin, der Welt ihre eigenen Interessen aufzuzwingen, anstatt sich in das neue Modell zu integrieren..

 

 

                                           

  WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

 

 

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

 

 

 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s