Hexagonale Magnetstimulation mit antigravitativen Eigenschaften…weltweit einmalig gegen alle Arten von EMF-Waffen = Anti HIRN-WAFFEN und elektronische Systeme…BABSI-Antigravitation zum SCHUTZ des LEBENS…!! „ET“

FREUNDE, Jahrzehnte beschäftige ich mich mit Erfolg dem Thema des SCHUTZES des LEBENS gegen FALSCHINFORMATION,die von Elektromagnetischen Waffensystemen ausgehen, auch den SCHÄDEN durch gezielte Digitalmanipulation und SMART-SYSTEMEN…!! Ich kenne die Entwicklungsmöglichkeiten der “ aussergewöhnlichen “ russischen PHYSIK sehr gut und weise auch auf Entwicklungen im “ 3. Reich “ hin, die bis heute nicht erreicht wurden…!! Wer das HIRN der MENSCHEN besitzt, besitzt den MENSCHEN, denn der MENSCH ist ein “ elektrisches Wesen „….die Tiere machen es uns vor, die Natur wehrt sich, vor allem die BIENEN sind hart betroffen, darum entdeckten GREBENNIKOW und ich, „ET“, gleichzeitig und unabhängig voneinander die “ Hexagonale Magnet-Manipulation mit antgravitativer Eigenschaft “ Grebennikows Unterlagen sind alle auf dem INDEX und er ist tot, mir bleibt nur eines zu tun, dieses Wissen, was ich natürlich weiterentwickelte, dem SCHUTZE der HIRNE anzuvertrauen, das mit sehr grossem ERFOLG, dafür jagt man mich…!!

Hervorgehoben

cluster_80mm bg_schlaganfall01

 

 

e164b99f-ec87-488c-b549-a5f289442eee

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-korrektur-140105-thm-bearb-fine-doc-1.pdf

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-patente-tabelle-anmeldungen-v-hr-tech-02-03-2011.pdf

Babs-i_21 Babs-i_14 21-hexagon-pad 66-pad-in-blau 67-pad-in-rot

 

 

 

 

 

 

Russland testet „konkurrenzlose“ neue radioelektronische Waffe

Russland testet "konkurrenzlose" neue radioelektronische Waffe

Radioelektrische Waffensysteme verfolgen primär den Zweck, durch geeignete Störmaßnahmen die technologischen Verbindungen zwischen feindlichen Gerätschaften funktionsuntauglich zu machen.

https://deutsch.rt.com/russland/41965-russland-testet-konkurrenzlose-neue-radioelektronische/

Die neue Technologie, die hinter dem Waffensystem stecken soll, fällt unter den etwas losen Begriff „Waffen, basierend auf neuen physikalischen Prinzipien“. Diese Kategorie umfasst Rüstungsgüter, die physikalische Prozesse und Phänomene einsetzen oder nutzen, welche bislang in der Regel nicht in modernen Waffen verwendet werden. Unter anderem sind Laser- und Schallwaffen Beispiele für Technologien der so bezeichneten Art.

Generalleutnant Wiktor Posnichir, ein hochrangiges Mitglied des Generalstabs der Streitkräfte der Russischen Föderation, referierte in Peking vor russischen und chinesischen Militärangehörigen über die Konsequenzen US-amerikanischer Hochrüstung.

Dem OPK-Vertreter ist das brandneue russische System noch konkurrenzlos.

Dies ist eine völlig neue Art von Waffe, zu der es nichts Vergleichbares in unserem Land, und ich wage zu behaupten, auch [nirgendwo] auf der Welt gibt.

Die Bekanntmachung bezüglich des neuen Waffensystems erfolgte während der Militärmesse „ArmHiTech-2016“, die gegenwärtig noch bis Samstag in Armeniens Hauptstadt Jerewan stattfindet. Das hochmoderne System sei in der Lage, verschiedene Arten von Zielen ohne Verwendung von traditionellen Patronen oder Granaten zu deaktivieren. Stattdessen verwende die Waffe „gerichtete Energie.“

Die Waffe übte indirekte physische Effekte auf die Ausrüstung an Bord der Flugzeuge oder Drohnen aus und vermochte damit präzisionsgelenkte Waffen zu neutralisieren“, zitiert RIA den OPK-Repräsentanten.

Das Waffensystem wurde russischen Militärs zum ersten Mal im September dieses Jahres im Rahmen einer geschlossenen Vorführung auf der jährlichen militärischen Expo „Armee 2016“ außerhalb von Moskau vorgestellt.

Bereits im Februar warnte US Air Force General Philip Breedlove vor steigenden Kapazitäten für elektronische Kampfführung (EloKa) in Russland, berichtete das US-amerikanische Politik-Magazin The National Interest.

Das US-Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug F-35.

Sie [Russland] haben viel in elektronische Kriegsführung investiert, weil sie wissen, dass wir eine [über Technik] verbundene und präzise Macht sind und dass sie diese Verbindung trennen müssen, um uns ungenau zu machen“, sagte Breedlove.

Die USA arbeiten ihrerseits auch selbst an zahlreichen Projekten zur Entwicklung nicht-konventionellen Kriegsgeräts, wie Radio-, Elektronik-, Infrarot- und Laserwaffen.

„Wir haben die Fähigkeiten zur elektronischen Kriegsführung – [aber] wir haben wahrscheinlich nicht die Kapazitäten, die wir jetzt brauchen,“ bemerkte Breedlove.

Im April dieses Jahres erklärte der russische Konzern für Radio-Elektronische Technologien (KRET), dass er mit Versuchen zur Errichtung eines taktischen elektromagnetischen Gefechtskomplexes mit vollständig integrierten neuesten Luftabwehrsystemen begonnen habe.

Dieses System soll in der Lage sein, alle derzeit existierenden und zukünftigen elektronischen Fluggeräte zu stören, so dass es für die Kampfflugzeuge und militärische Satelliten unmöglich würde, ihre Mission fortzusetzen.

Arno 090103 hier 011 Egon Antenne Hacker BABS-I-T 01

                                                

   WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

 

 

 

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Der Kriegswahn der USA: Pentagon testet Mikrodrohnen mit künstlicher Intelligenz! SCHÜTZT Eure HIRNE – BABS-I , „ET“

Interdimensional_2 Haarp_1 Demokratie
Der Kriegswahn der USA: Pentagon testet Mikrodrohnen mit künstlicher Intelligenz! (Video)

 

https://i1.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2017/01/titel-drohne.jpg?w=640
17. Januar 2017 aikos2309

Drohnenschwarm-Test des Pentagons über Kalifornien: Dass die USA Unmengen an Dollar für das Militär und den Fortschritt für Kriegstechnologien verschwendet, und damit mehr Probleme heraufbeschwört als sie löst, ist allseits bekannt.

Doch diesmal hat sich die Supermacht selbst übertroffen. Was vor wenigen Jahren noch unter Science-Fiction abgestempelt wurde, ist heute schon Realität geworden (Rechtsbruch: Brisante Antwort der Bundesregierung zur wichtigen Rolle Ramsteins im US-Drohnenkrieg (Videos)).

Denn das Pentagon testet zur Zeit Mikrodrohnen für den militärischen Einsatz.

Und nicht nur das: Diese Drohnen sollen eine künstliche Intelligenz (KI) besitzen (Künstliche Intelligenz: Forscher fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern (Video)).https://i0.wp.com/kopp-medien.websale.net/knv/normal/36/3c/48249488z.jpg?resize=214%2C326https://i1.wp.com/kopp-medien.websale.net/knv/normal/5e/76/39122454z.jpg?resize=217%2C333

Mit einer Größe von nur 16 Zentimetern können sich mehrere Drohnen in einer Gruppe zusammenfinden. Dann agieren sie wie ein Insektenschwarm. Von Volker Hahn.

Eine Hilfe für die Menschheit oder eine „drohnende“ Gefahr?

Laut des Pentagon Abteilungsleiters William Roper, können die Flugkörper miteinander kommunizieren und kollaborieren. Außerdem wird ein Schwarm von keiner anführenden Drohne geleitet und kann sich an jede hinzukommende und verlassende Drohne anpassen.

Bereits 103 der Mikrodrohnen wurden laut US-Verteidigungsministerium erfolgreich in einem Schwarm getestet. Schon im Oktober fanden die Testflüge der kleinen Kampfmaschinen in Kalifornien statt. (1)https://i1.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2017/01/bld2.jpg?w=640

Spionagedrohnen im öffentlichen Luftraum

Aus einem Bericht eines Generalinspekteurs des Pentagon geht hervor, dass rund 20 nicht-militärische Missionen mit Spionagedrohnen in den vergangenen zehn Jahren im öffentlichen Luftraum geflogen wurden. (2)

Von diesen elektrischen Insekten wäre die Stasi begeistert gewesen! Doch einen weiteren Überwachungsskandal will ich der westlichen Großmacht, nach dem Abhörskandal der NSA im Jahr 2013 gar nicht vorwerfen.https://i2.wp.com/kopp-medien.websale.net/bilder/normal/124322.jpg?resize=222%2C319&ssl=1

Laut Pentagon soll diese futuristische Technik des Drohnenschwarms den Menschen helfen können, leichter präzisere Maßnahmen zu treffen. „Menschen seien auch in Zukunft immer Teil des Systems“, sagte William Roper dem Spiegel. (3)

Ich frage mich ob das Pentagon in diesem Fall auch von denjenigen Menschen spricht, die durch die Kriegstreibereien der USA betroffen sind – denn, dass die Mikrodrohnen einzig und allein der Kriegsführung und Überwachung dienen, liegt klar auf der Hand (Pentagon: Erstmals offizielle Zahl durch Drohnen getöteter Zivilisten veröffentlicht).

Donald Trump: Mehr Macht für die USA

Macht kostet Geld. Denken wir einmal zurück an den Wahlkampf des neu ernannten US-Präsidenten Donald Trump. Der verkündete, dass er die USA zur größten Macht der Welt machen wollen würde. Des Weiteren versicherte er unter seiner Regierung das Militärbudget erhöhen zu lassen, um die gesamte Waffenkammer aufzubessern. (4)

Höchstwahrscheinlich werden uns also noch einige weitere geniale, unglaublich teure und vor allem zweifelhafte Technologien des US-Militärs überraschen.

Es bleibt fraglich wie diese Geschichte wohl ausgehen und vor allem wie die Zukunft aussehen mag. Wir können wieder einmal nur hoffen, dass der Wunsch nach Macht der sich selbst ernannten Weltpolizei USA, uns nicht in ein klägliches Chaos stürzen wird.

Und dass die Kriegstreiberei bald ein Ende findet (Weinen um Obama: Von Drohnenangriffen und Staatsstreichen (Video)).

Auch wenn diese Wünsche inzwischen viel mehr nach Science-Fiction klingen, als Mikrodrohnen mit künstlicher Intelligenz.

Drohnenschwarm-Test des Pentagons über Kalifornien

https://youtu.be/3XKiUtruQiY

Bereits Anfang vergangenen Jahres wurde ein Video über das sogenannte Perdix-System veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein bis zu dem Zeitpunkt geheimes Programm, bei dem Kampfflugzeuge der Typen F16 und F/A18 ganze Schwärme von Mikro-Drohnen zum Einsatz bringen. Nicholas West von TheDailySheeple schreibt dazu:

Das Video war kurz, von schlechter Qualität und zeigte nicht das Produktionsniveau anderer Militär-Werbefilme. […] Jetzt hat das Pentagon ein neues, viel klareres Video des Perdix-Systems veröffentlicht, welches detaillierter ist und zugleich ein weit abschreckenderes Beispiel dafür, welche Art der Schwarmtechnologie aktuell existiert (soweit es die Öffentlichkeit wissen darf).

Der Film zeigt, wie eine ganze Wolke von Mikro-Drohnen von F/A18-Super Hornets abgeworfen wird und es wird dabei betont, dass dies einer der größten Schwärme ist, welcher bisher erfolgreich zum Einsatz gebracht wurde. Der Test fand über einer Marine-Basis 150 Meilen nördlich von Los Angeles statt.

Laut AFP lesen sich die vom Pentagon angegebenen Fähigkeiten des Schwarms wie folgt:

“Die Mikro-Drohnen demonstrierten fortgeschrittenes Schwarmverhalten, wie das Treffen gemeinsamer Endscheidungen, angepassten Formationsflug und Selbstheilung.“
“Perdix ist nicht individuell synchronisiert und vorprogrammiert, sondern ein kollektiver Organismus, welcher ein [auf alle Einheiten] verteiltes Gehirn für die Entscheidungsfindung hat und sich untereinander anpasst, wie Schwärme in der Natur.“
“Da jede Perdix[-Drohne] mit jeder anderen kommuniziert und zusammenarbeitet, hat der Schwarm keinen Führer und kann sich anstandslos darauf einstellen, dass Drohnen dem Verband bei- oder aus ihm austreten.“

Derartige Entwicklungen benötigen viele Jahre der Vorbereitung und Entwicklung und es ist davon auszugehen, dass die in dem Video vorgestellten Schwärme mit den vergleichsweise noch recht großen und lauten Drohnen gewiss schneller von der Realität überholt werden, als uns allen lieb sein kann.

Alles läuft nach Plan…

Literatur:

Die Jahrhundertlüge Teil 1 + 2 DVD-Doppelbox

Schmutzige Kriege. Amerikas geheime Kommandoaktionen von Jeremy Scahill

Killing Business. Der geheime Krieg der CIA von Mark Mazzetti

Video:

Verweise:

(1). http://www.epochtimes.de/politik/welt/pentagon-bringt-autonome-waffen-mit-kuenstlicher-intelligenz-voran-mikro-drohnen-gegen-menschen-a2019991.html

(2). https://www.heise.de/newsticker/meldung/Pentagon-Spionagedrohnen-flogen-im-oeffentlichen-US-Luftraum-3132007.html

(3). http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/militaertechnik-pentagon-bringt-drohnen-schwarm-mit-kuenstlicher-intelligenz-voran-a-1129286.html

(4). https://deutsch.rt.com/nordamerika/45080-usa-waffen-trump/

Quellen: PublicDomain/watergate.tv/n8waechter.info am 11.01.2017

Weitere Artikel:

Rechtsbruch: Brisante Antwort der Bundesregierung zur wichtigen Rolle Ramsteins im US-Drohnenkrieg (Videos)

Pentagon: Erstmals offizielle Zahl durch Drohnen getöteter Zivilisten veröffentlicht

Nach Enthüllung: Ex-Drohnenpiloten werfen US-Behörden Hetzjagd vor

„Drohnen-Papiere“: Durchgesickerte Militär-Dokumente belegen Existenz eines US-»Mordanschlags-Komplexes«

Drohnen über US-Basis: Aktivisten warfen Flugblätter ab (Videos)

Demo gegen Ramstein: „Wo Waffen stationiert sind, kommen Gegenschläge hin (Video)

Sprengkraft von 80 Hiroshima-Bomben: Neue US-Atomwaffen werden in Deutschland stationiert (Video)

Aufruf zur Demonstration gegen den Drohneneinsatz in Ramstein

Drohnenkrieg: Ramstein ermöglicht erst den »Mord«

80432-adaptive2bmissile2bguidance2busing2bgps-01 e85ce-shipovnikaero 33c1f-kremlgps

 

                                                              WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Eine ungeheure Aussage, die hier von Menschen mit Machtbefugnis tätigen…Hochverrat nenne ich soetwas…!! „ET“

FREUNDE,

was wollen wir friedliebenden Menschen in Europa davon halten, wenn derart Dilletanten Politik betreiben, die die INteressen der Menschen absolut negieren und kaum mehr Schaden anrichten können….peda-cenacolo-gesamtWerft diese Scharlatane aus den Institutionen, bevor sie mehr Schaden anrichten können,die friedfertige STIMME der europäischen Völker ist hier gefragt, die des Deutschen Volkes zuvor…das ist VERANTWORTUNG vor der Zukunft unserer KINDER…!!schafhttps://i2.wp.com/www.german-foreign-policy.com/img/GFP_Titel_de_on.jpg

Die Stunde der Europäer
18.01.2017
BERLIN
(Eigener Bericht) – Berliner Spitzenpolitiker rufen zum Schulterschluss der EU hinter der europäischen „Zentralmacht“ Deutschland auf. Anlass sind die jüngsten Interview-Äußerungen des designierten US-Präsidenten Donald Trump, der „Deals“ mit Russland in Aussicht gestellt, den weiteren Zerfall der EU vorausgesagt und auf die dominante Rolle Deutschlands in der Union hingewiesen hat. Es drohe eine neue russisch-amerikanische Weltordnung, behauptet Elmar Brok (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament; dagegen müsse die EU nun unbedingt „zusammenstehen“. Ähnlich äußert sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Gleichzeitig ruft der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, zur Abrüstung Russlands und der USA sowie zur verstärkten Militarisierung der EU auf. Von einer Debatte über die „nukleare Bewaffnung Deutschlands“ rät Ischinger ab – allerdings nur „im Moment“.
Mittel zum Zweck
Anlass für die Berliner Appelle zur Schließung der Reihen in der EU sind die jüngsten Interview-Äußerungen von Donald Trump. Trump hatte gegenüber der deutschen „Bild“-Zeitung und der britischen „Times“ unter anderem erklärt, die NATO sei „obsolet“, weil lediglich fünf Mitgliedstaaten die allgemein vereinbarte Summe von zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts in ihre Streitkräfte investierten. Darüber hinaus hatte er nicht nur „ein paar gute Deals“ mit Russland in Aussicht gestellt, sondern auch den britischen Austritt aus der EU gelobt sowie einen Austritt weiterer EU-Mitgliedstaaten vorhergesagt. Zudem hatte er auf die dominante Rolle Berlins in der Union hingewiesen – eine Tatsache, die im außenpolitischen Establishment Europas nicht mehr abgestritten wird (german-foreign-policy.com berichtete [1]). „Sehen Sie sich die Europäischen Union an“, ließ Trump sich zitieren: „Die ist Deutschland. Im Grunde genommen ist die Europäische Union ein Mittel zum Zweck für Deutschland.“[2]
Militärpolitisch zusammenstehen
Die Aussicht, Washington könne unter Trump weltpolitische Absprachen mit Moskau treffen, ohne die seit Jahren kriselnde und tatsächlich vom Zerfall bedrohte EU einzubinden, löst nun unter deutschen Außenpolitikern empörte Reaktionen und Aufrufe zum außenpolitischen Schulterschluss hervor. „Wenn wir es jetzt nicht schaffen, in der Sicherheits- und Außenpolitik zusammenzustehen, kommt es zu einer neuen Weltordnung unter Russlands Präsidenten Putin und dem neuen US-Präsidenten Trump“, behauptete am Montag der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses im Europaparlament, Elmar Brok (CDU).[3] Der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hatte bereits zu Jahresbeginn gefordert, die EU müsse „künftig stärker mit einer Stimme“ sprechen und keinesfalls in einer „Kakophonie von 27 oder 28 europäischen Staats- und Regierungschefs“.[4] Nach einem Treffen mit seinen EU-Amtskollegen am Montag hatte auch der in Kürze ins Amt des Bundespräsidenten wechselnde Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärt, es sei „vielleicht dem einen oder anderen noch einmal klar geworden, wie wichtig es ist, dass Europa beieinander steht und gemeinsame Positionen vertritt“.[5] Brok hatte sein Plädoyer für einen EU-weiten Schulterschluss in den Appell gebündelt: „Dies ist jetzt die Stunde der Europäer“.[6]
Die Rivalen abrüsten
Dabei kursieren in Berlin durchaus Überlegungen, eine etwaige Annäherung zwischen Washington und Moskau für eigene politische Zwecke zu nutzen – nicht zuletzt dafür, den Machtkampf um die Ukraine einzufrieren. Dies würde es erlauben, ohne Preisgabe eigener Positionen die Russland-Sanktionen zurückzufahren und neuen Raum für lukrative Ostgeschäfte deutscher Unternehmen zu schaffen.[7] So will Ischinger „mutige Stimmen“ in Kiew wahrgenommen haben, die zum Verzicht auf einen NATO-Beitritt der Ukraine bereit seien: „Ein neuer US-Präsident Trump könnte darüber mit Präsident Poroschenko in Kiew und Putin in Moskau reden und der Ukraine im Gegenzug zu einem Nato-Verzicht Sicherheitsgarantien anbieten“, erläutert der einflussreiche Diplomat.[8] Auch sei es wichtig, zu US-amerikanisch-russischen Verhandlungen über eine neue Runde der Rüstungskontrolle zu gelangen; Abrüstung sei anzustreben. Es müsse „wieder mehr Vertrauen zwischen den Militärs, zwischen Nato und Russland“ entstehen: „Ich plädiere für ein gemeinsames, 24 Stunden besetztes Krisenoperationszentrum auf neutralem Gebiet“. Ob er Deutschland dafür für geeignet hält, erläutert Ischinger nicht.
Nie wieder „Kein Krieg!“
Während Ischinger von den USA und Russland Abrüstung fordert, spricht er sich für eine weitere Militarisierung der deutschen und der EU-Politik aus. „Putin“ – gemeint sind die Konflikte um die Ukraine und um Syrien – habe deutlich „gezeigt, wie grundfalsch es ist, zu sagen: Es kann keine militärischen Lösungen geben“, erläutert Ischinger: Weil die EU nicht offen militärisch interveniert habe, seien „wir Europäer … einmal mehr an den Spielfeldrand verbannt worden – eine Zuschauerposition, die der Rolle der EU als größte Handels- und Wirtschaftsmacht der Welt mit 500 Millionen Menschen nicht gerecht wird“.[9] Er „wünsche“ sich, „dass kein verantwortlicher deutscher Politiker“ den Satz „Es kann keine militärischen Lösungen geben“ wiederhole. In der Tat bereitet die EU auf deutschen Druck eine erhebliche Ausweitung ihrer außenpolitischen und militärischen Aktivitäten vor (german-foreign-policy.com berichtete [10]). Auch in den transatlantischen Beziehungen gebe es „keine Ewigkeitsgarantie für die enge Zusammenarbeit mit uns Europäern“, erklärte Kanzlerin Angela Merkel in der vergangenen Woche.[11] Deshalb müsse „Europa“ seinen politischen und militärischen Aktionsradius erheblich ausweiten.
Die Frage der Bombe
Dabei nimmt Wolfgang Ischinger inzwischen eine „nukleare Bewaffnung Deutschlands“ in den Blick. Aktuell sei es zwar besser, die Debatte über „eigene Nuklearwaffen“ der EU „zu scheuen“, erklärt der deutsche Diplomat: Die Atommacht Großbritannien verlasse die EU, während die Atommacht Frankreich nicht „bereit und in der Lage“ sei, ihr „Nuklearpotenzial zu europäisieren“. „Im Moment“ sei dennoch „eine Debatte über eine alternative nukleare Bewaffnung Deutschlands ein politischer Fehler“: „auch, weil wir damit den Kritikern in Europa wie in Moskau ein Argument liefern würden, dass die Zentralmacht Deutschland jetzt in Europa nicht nur finanzpolitisch dominieren will, sondern entgegen allen Verträgen eine Mitkontrolle über Nuklearwaffen anstrebt.“[12] Unter welchen Bedingungen das zeitlich eingeschränkte Argument („im Moment“) keine Geltung mehr haben könnte, erläutert Ischinger ebensowenig, wie er absolute Einwände gegen deutsche Atomwaffen äußert.

Steuerung Satanismus_1 Mindcontrol_4

 

                                                   WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

US-Strategie ein schmutziges Geschäft,Putin warnt Trump vor Putsch…sehr real,in vollem Gange…alles ist möglich…??!! „ET“

Scheidender CIA-Chef Brennan hofft auf Kooperation seines Geheimdienstes mit FSB
https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/31415/48/314154840.jpg
© AP Photo/ Pablo Martinez Monsivais Politik 20:47 17.01.2017(aktualisiert 20:55 17.01.2017) Zum Kurzlink 515851636 Der scheidende CIA-Chef John Brennan hat die Hoffnung auf eine Kooperation der CIA mit Russlands Inlandsgeheimdienst FSB geäußert. Wie Brennan in einem Interview des „Wall Street Journal“ sagte, hatte er mit seinen Kollegen in mehreren Ländern telefoniert, darunter mit FSB-Chef Alexander Bortnikow. Andrej Hunko © Flickr/ Fraktion DIE LINKE. im Bundestag „Monster des tiefen Staates“ greifen Trump an – MdB Hunko Die CIA und der FSB sollten ungeachtet aller Streitigkeiten zusammenarbeiten. „Das betrifft insbesondere den Kampf gegen den Terrorismus“, sagte Brennan. „Ich habe Bortnikow versichert, dass wir jede Informationen über Bedrohungen für das russische Volk und Russland unverzüglich Moskau zur Verfügung stellen werden. Er (Bortnikow) sagte, Russland werde das Gleiche tun“, so Brennan. Der CIA-Chef legt sein Amt am 20. Januar – am Tag der Amtseinführung des gewählten Präsidenten Donald Trump – nieder.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20170117314154804-cia-brennan-fsb-bortnikow-telefonat-zusammenarbeit/

FREUNDE,
kaum jemand erkennt die Brisanz der jetzigen Situation, die alte Clinton-Militär-Industrie- Lobby und die von TRUMP mit den dazugehörigen GEHEIMDIENSTEN stehen sich gegenüber und es könnte sehr wohl zum AUFEINANDERPRALLEN der Gegner kommen, wenn nicht die Einsicht überwiegen würde, dass das CHAOS bedeuten würde….MILITÄR-GEHEIMDIENST-DIKTATUR, dann wäre vieles verloren und WIR in EUROPA würden von diesem CHAOS erfasst, dass in unserem Land von einer verkommenen LOBBY der MERKEL sowieso schon beherrscht wird…von DEMOKRATIE ist da schon lange keine Rede mehr….LOBBYISMUS mit SCHIZOPHRENIE gepaart…!! 
Wenn Russland eingreifen sollte, wäre das CHAOS komplett aber das traue ich dem exzellenten PUTIN nicht zu, die Konsequenzen wären unabsehbar…!!  Wir haben eine spannendeZeit vor uns, die hart am Rande eines BÜRGERKRIEGES stehen würde, PUTIN sieht das ganz genau so, das würde dem jetzigen CHAOS, welches die US-ELITEN unter KILLARY angerichtet haben , die KRONE aufsetzen…!! Wenn die TRUMP-Administration nicht die Hand zum Vernichten der SÖLDNERHEERE von PUTIN ergreift,werden wir alle im unkalkulierbaren CHAOS versinken und die militärische Aufrüstung der BALTIK-STAATEN hätte verheerende Folgen…!!Dem Deutschen Volke Das Merkel Knobloch 0408

Putin warnt Donald Trump vor Putsch in Washington

Nach Ansicht des russischen Präsidenten Putin könnte US-Präsident Donald Trump durch einen Putsch gestürzt werden. Es gäbe Kräfte, die Trump in seiner Amtsführung massiv behindern wollten.https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/17/putin-warnt-donald-trump-vor-putsch-in-washington/?ls=aphttps://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2016/07/DWN-Putin.jpg

Plädoyer für Abschreckungspolitik

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Der designierte US-Präsident Donald Trump zusammen mit

Washington – Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister schlägt nun jedoch andere Töne an.

Der künftige US-Verteidigungsminister James Mattis hat sich für eine Politik der Abschreckung gegenüber Russland stark gemacht und die Verbundenheit der USA zur Nato unterstrichen. Man müsse sich darüber bewusst sein, dass der russische Präsident Wladimir Putin versuche, die Nato auseinanderzutreiben, sagte Mattis am Donnerstag bei einer Anhörung im Verteidigungsausschuss des Senats. Die US-Regierung müsse ihre Allianz gegen Russland stärken und bereit sein, sowohl diplomatische als auch militärische Abschreckungsmaßnahmen zu ergreifen, unterstrich der pensionierte Vier-Sterne-General.

Mattis äußerte sich damit deutlich anders, als es der designierte US-Präsident Donald Trump in der Vergangenheit getan hat. Er hatte im Wahlkampf wiederholt kritische Töne angeschlagen und sogar das Nato-Prinzip der Beistandsverpflichtung infrage gestellt. Außerdem machte er sich für bessere Beziehungen zu Russland stark.

Mattis: „Nationen mit Verbündete haben Erfolg, Nationen ohne Verbündete nicht“

Mattis sagte, die Nato sei das erfolgreichste Militärbündnis der modernen Geschichte. „Meine Ansicht ist, dass Nationen mit Verbündeten Erfolg haben, Nationen ohne Verbündete nicht.“ Er sei für eine dauerhafte Präsenz des US-Militärs in den baltischen Staaten.

Der 66-Jährige zeigte sich sehr skeptisch über die Chancen, ein besseres Verhältnis zu Moskau aufzubauen. In der Vergangenheit habe es seitens der USA zahlreiche Versuche gegeben, die Beziehungen zu Moskau zu verbessern. Dabei habe man nur wenig Erfolg gehabt. Mattis sagte, Trump habe sich „offen“ gezeigt, was seine Ansichten über Russland angehe.

Als globale Herausforderungen der USA nannte der künftige Pentagon-Chef neben den russischen Aggressionen, die Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Chinas Vorgehen im Südchinesischen Meer und den Krieg in Afghanistan.

Mattis sprach in der mehrere Stunden andauernden Anhörung aber nur wenig über den Kampf gegen den Terrorismus. Er sagte, er wolle die Strategie zur Rückeroberung der IS-Hochburg Al-Rakka überprüfen. Möglicherweise brauche es einen ehrgeizigeren Zeitplan. Die USA unterstützen die Offensive der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) mit Luftangriffen.

Mattis zu Atomabkommen mit dem Iran: „Es ist kein Freundschaftsabkommen“

Mit Blick auf das Atomabkommen mit dem Iran sagte er, die USA müssten die internationale Vereinbarung einhalten. „Es ist eine unvollkommene Rüstungskontrollvereinbarung, es ist kein Freundschaftsabkommen, aber wenn Amerika sein Wort gibt, müssen wir uns daran halten, und mit unseren Verbündeten zusammenarbeiten.“ Mattis hatte sich in der Vergangenheit skeptisch über das Abkommen geäußert.

Mattis verfügt über intensive Kriegserfahrungen, so befehligte er unter anderem im Zuge der Irak-Invasion die 1. US-Marineinfanteriedivision. 2010 wurde er Chef des strategisch überaus wichtigen US-Zentralkommandos. Den Posten hatte er bis 2013 inne. In dieser Zeit und danach entwickelte er sich zu einem immer lautstärkeren Kritiker von Präsident Barack Obamas Strategien im Irak, Afghanistan und im Krieg gegen den Terror.

Der Kongress muss einer Sonderregelung zustimmen, damit Mattis Verteidigungsminister werden kann. Denn Ex-Militärs müssen eigentlich sieben Jahre aus dem aktiven Dienst raus sein, um den Posten zu bekommen. Mattis ging 2013 in den Ruhestand. Der Verteidigungsausschuss stimmte der Ausnahmegenehmigung am Donnerstag zu. Die Abstimmung im gesamten Senat und im Repräsentantenhaus steht noch aus.

dpa

CIA Bush Tenet Alien

                                                  WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!https://techseite.files.wordpress.com/2016/03/cluster_80mm.jpg?w=246&h=246

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

GEN fördert Metastasenbildung aber was reguliert die GENSCHALTER ? Gezielte EMF-Impulse !!!! BABS-I-Regulator der GENSCHALTER für das LEBEN !!!

FREUNDE, dassind doch alles Scharlatane,schneiden da und dort etwas weg und bilden sich ein,den KREBS besiegt zu haben…IRRE, was haben die denn bisher vermocht, ausser leere Worthülsen von sich zu geben…“ Das BOMBENGESCHÄFT mit dem KREBS dürfen die doch nicht zerstören, das wird solange gehen, bis diese satanischen Halunken nicht mehr über die WISSENSCHAFT verfügen, dass aber werden wir ALLES umschreiben müssen…für viele eine Erleuchtung,für andere ein FIASKO….GELD ist nicht mit GESUNDHEIT vergleichbar…..!! Meine Erkenntnisse über biologische KREBS-BEKÄMPFUNG  und mit EROLG, werden bis zur Vernichtung derer, die das miterfunden haben geführt, es sind SCHWERSTVERBRECHER im satanischen DIENST  !!https://techseite.files.wordpress.com/2016/05/krankheitsschema.jpg?w=562&h=712

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

  FREUNDE, 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

im Olymp ist die Luft sehr dünn , da gibt es nur sehr wenige, die dieses WISSEN im ORIGINAL haben, das GRO kopiert aus dem MACHTMISSBRAUCH heraus,die, die zu 99 % von der Wissenschaft beherrscht und die Vertriebsschienen, sind in “ ZION-SATANISTEN -Hand “ in pyramidaler FORM…666 minus  !!!    SIE werden alle vom GROSSEN RICHTER befragt, sehr sehr bald…!!  Kräuter Immunstimulanz

FREUNDE, die Verbindung von High-Tech-Wissen, Nanotechnologie und uraltem Naturwissen,das ist der synergistische Effekt, den die sog.SCHULWISSENSCHAFT verpönt,die Verbindung von diesen Komplexen mit der

“ DATENTRÄGER-APPLIKATION “ … Silizium-Nanos als Datenträger …aber ist von mir geprägt und extrem wichtig, die ERFOLGE sind grandios,das Wissen genial…eben SCHÖPFERS WISSEN …!! 

Der Schöpfung verpflichtet, Diener der Schöpfung, höher geht es kaum,  „ET“

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-korrektur-140105-thm-bearb-fine-doc-1.pdf

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-patente-tabelle-anmeldungen-v-hr-tech-02-03-2011.pdf

https://i0.wp.com/www.aerzteblatt.de/bilder/cache/00/00/07/14/img-71456-330-0.JPGhttps://i0.wp.com/www.aerzteblatt.de/bilder/cache/00/00/06/49/img-64914-330-0.JPG

Gen fördert Metastasenbildung

Donnerstag, 12. Januar 2017

Cambridge – Die systematische Suche nach Genen, die die Bildung von Metastasen beeinflussen, hat zur Entdeckung eines neuen Behandlungsansatzes für die Krebstherapie geführt. Die Ausschaltung eines Gens hat laut dem Bericht in Nature (2017; 541: 233-236) bei Mäusen die Zahl der Lungenmetastasen um drei Viertel gesenkt.

Die meisten Krebspatienten sterben an den Kolonien, die die Malignome an verschie­denen Stellen des Körpers gründen. Diese Metastasierung ist ein komplexer Vorgang, bei dem die Tumorzellen mehrfach Grenzen überschreiten müssen – von der Ablösung vom Primärtumor über die Reise in Blut- oder Lymphgefäßen bis zum Eindringen in das Gewebe. 

Das Team um David Adams ging davon aus, dass die Metastasierung die bestehende Infrastruktur des Körpers nutzt. So müssen die Zellen zunächst an den Gefäßwänden haften und diese dann durchdringen. Im Zielgewebe selbst kann die Umgebung das Wachstum der Metastasen beeinflussen.

In einem Massen-Screen haben die Forscher bei 810 Mäusen jeweils ein Gen entfernt, das für verschiedene Körperfunktionen benötigt wird. Dann wurden den Tieren Melanomzellen injiziert und später die Metastasen in der Lunge untersucht. Auf diese Weise wurden acht Gene entdeckt, bei deren Fehlen das Wachstum der Metastasen vermindert war. Besonders deutlich war der Einfluss bei dem Gen Spns2. Mäuse ohne dieses Gen bildeten zu 75 Prozent kleinere Metastasen.

Das Gen Spns2 enthält die genetische Information für einen Transporter von Sphingosin-1-phosphat (S1P). S1P ist ein Gewebshormon, das in den Lymphknoten den Verkehr von Abwehrzellen steuert. Es wird auch von Endothelien gebildet, wo es möglicherweise T-Zellen davon abhält, ins Gewebe einzudringen, um dort Tumorzellen anzugreifen.

Das Team um Adams hat deshalb nicht genau das gefunden, wonach es gesucht hat. Ein Mangel von S1P scheint nicht direkt in die Metastasierung einzugreifen. Es handelt sich eher um eine neue Immuntherapie. Medikamente, die S1P hemmen, etwa ein monoklonaler Antikörper, könnten jedoch das Krebswachstum hemmen. Es dürfte allerdings noch einige Zeit dauern, bis ein solcher Antikörper hergestellt und in klinischen Studien getestet wurde.

© rme/aerzteblatt.de

 

als pdf herunterladen

Patentauszug:

Präparat zur Prophylaxe und Therapie von Stresszuständen, von funktionellen und organischen Störungen des Nervensystems und des Stoffwechsels, sowie für die Anwendung bei Sonnenallergikern, gegen Sonnenbrand und für das Wohlbefinden bei Mensch und Tier.       –    Auszug hier als pdf herunterladen

DAS sind die wahren VERURSACHER der falschen ZELLTEILUNG, die DESINFORMATION der SIGNALFUNKTIONEN zur STEUERUNG der BOTENSTOFFE = KREBSERZEUGUNG  !!   Denkt mal drüber nach, solange das noch geht…lange nicht mehr , welch SCHANDE….!!  DIGITALISIERUNG der LEBENSRÄUME = ZERSTÖRUNG der vitalen ZELLSTRUKTUREN !!! Ein Sendemast, aufgenommen am Freitag, 9. Januar 2009 auf dem Niederhorn im Berner Oberland. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

E0439_0,1020,354965,00

haarp2 Arno 090103 hier 011

                                                            WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Neuroendokrine Darmtumore: Radionuklidtherapie mit seltener Erde wirksam

64-neuropeptid-universal-antitoxin

FREUNDE,tut mir einen Gefallen und begreift, wer unter EUCH ist und was das bedeutet für dieses jämmerliche Zeitalter der MENSCHENFEINDLICHKEIT !!!!   Was die Möglichkeiten der Anwendung bedeutet kann jeder erkennen , der um die URSACHEN von 99 % aller  Krankheiten eine ENTZÜNDUNG   ist….!!  Schulmedizin therapiert SYMPTOME  vielleicht bemerkt ihr das und begreift, warum man mich jagt…leste die Patente, die offengelegt sind ,10 Jahre mache ich aber keine mehr…!!  Geraubt,umgemünzt und Milliarden an Profit gemacht…bis zum heutigen Tage und den Verrat immer an meiner Seite…..!!!

SEHR SEHR ÜBERLEBENSWICHTIG;GEGEN DIE; DIE MICH JAGEN  !!

 

https://techseite.wordpress.com/?s=Zell+Krebs+Therapie%2B&submit=Suchen

peda-cenacolo-gesamt Egon welt2

Neuroendokrine Darmtumore: Radionuklidtherapie mit seltener Erde wirksam

Donnerstag, 12. Januar 2017

Tampa – Eine zusätzliche Behandlung mit dem Radionuklid 177-Lu-Dotatat, das an Somatostatin-Rezeptoren der Krebszellen bindet, hat in einer Phase 3-Studie im New England Journal of Medicine (2017; 376:125-135) das progressionsfreie Überleben und vermutlich auch das Gesamtüberleben von Patienten mit einem metastasierten neuroendokrinen Tumor des Darms deutlich verlängert.

Neuroendokrine Tumore können im gesamten Magen-Darm-Trakt auftreten. Am häufigsten ist der mittlere Darmabschnitt („midgut“) betroffen. Diese Tumore sind aggressiv und haben bei den meisten Patienten bei der Diagnose bereits in Leber, Mesenterium, Peritoneum oder andere Orte metastasiert. Die Behandlung erfolgt heute in der Regel mit einem synthetischen Somatostatin-Analogon wie Octreotid, das vor allem die Symptome des „Karzinoid“-Syndroms lindert, das Wachstum des Tumors jedoch zumeist nicht aufhalten kann.

Seit den 1990er Jahren wird mit radioaktiv markierten Octreotid-Analoga experimentiert. Diese binden wie Octreotid am Somatostatin-Rezeptor und zerstören durch die abge­gebene Strahlung die Krebszellen. Anfangs wurde Indium 111, später auch Yttrium 90 als Strahler verwendet. Heute kommt vor allem die seltene Erde Lutetium (Lu) 177 zum Einsatz.

Während Yttrium 9 ein reiner Beta-Strahler ist, emittiert Lutetium 177 auch Gamma-Strahlung. Gleichzeitig scheint die Nephrotoxizität geringer zu sein. Nierenschäden sind ein prinzipielles Problem der Therapie, da die Radionuklide (nach der Zerstörung des Tumors) über die Nieren ausgeschieden werden.

Obwohl diese Peptidrezeptor-basierte Radiotherapie (PRRT) seit Jahren (auch in Deutschland) eingesetzt wird, ist das Radionuklid 177-Lu-Dotatate noch nicht zugelassen. Dies könnte sich durch die jetzt vorliegenden Ergebnisse einer Phase 3-Studie ändern, an der an 41 Zentren in acht Ländern (mit deutscher Beteiligung) 229 Patienten mit hochdifferenzierten metastasierenden neuroendokrinen Tumoren im „Midgut“ (zu 74 Prozent im Ileum) teilnahmen.

Die Patienten wurden auf eine konventionelle Therapie mit Octreotid oder auf eine Kombination aus Octreotid plus 177 Lu-Dotatate randomisiert. In der Kombina­tions­therapie wurde die Octreotid-Dosis von 60mg auf 30 mg gesenkt. Die Strahlendosis von 177 Lu-Dotatate betrug 29,6 gigaBecquerel, die auf vier Behandlungen im Abstand von acht Wochen verteilt wurden.

Nach den jetzt von Jonathan Strosberg vom Moffitt Cancer Center in Tampa/Florida und Mitarbeitern vorgestellten Ergebnissen, hat das Radionuklid 177-Lu-Dotatate die Behandlungsergebnisse deutlich verbessert. Zwanzig Wochen nach Beginn der Therapie mit 177 Lu-Dotatate waren noch 65,2 Prozent ohne weitere Tumorprogression gegenüber nur 10,8 Prozent unter der alleinigen Octreotid-Behandlung.

Strosberg gibt die Hazard Ratio für eine Krankheitsprogression oder den Tod des Patienten mit 0,21 an. Sie war mit einem 95-Prozent-Konfidenzintervall von 0,13 bis 0,33 signifikant. Die Behandlung mit 177 Lu-Dotatate senkte damit das Risiko einer weiteren Tumorpro­gression um 79 Prozent.

Die PRRT dürfte auch das Gesamtüberleben verlängern. Eine abschließende Bewer­tung ist noch nicht möglich, da in der 177 Lu-Dotatate-Gruppe bisher erst 14 von 116 Patienten gestorben sind gegenüber 26 von 113 Patienten unter der Monotherapie mit Octreotid.

Bemerkenswert ist auch ein Anstieg der Ansprechrate von 3 auf 18 Prozent. Laut Strosberg wurde in früheren Studien mit keiner Therapie eine Ansprechrate von mehr als 5 Prozent erzielt.

Die Behandlung ist jedoch nicht frei von therapiebedingten Nebenwirkungen, unter denen 86 Prozent der Patienten (gegenüber 31 Prozent in der Vergleichsgruppe) zu leiden hatten. Am häufigsten waren Übelkeit (59 Prozent) und Erbrechen (47 Prozent). Sie sind laut Strosberg vor allem auf die Koinfusion einer Aminosäurelösung zurückzuführen, die die Nieren (durch Hemmung der tubulären Rückresorption von bereits ausgeschiedenem 177 Lu-Dotatate) schützen soll. Weitere Toxizitäten waren Thrombozytopenie, Anämie, Lymphopenie und Leukopenie als Folge der Strahlung.

Der Hersteller hat aufgrund der Ergebnisse die Zulassung bei der US-Arzneibehörde FDA und der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA beantragt. © rme/aerzteblatt.de

Themen:

Antikörper

 

                                             WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Optogenetische Hirnmanipulation, so sieht deren 666 minus ZIEL per GENSCHERE aus…!! Schützt Eure HIRNE- BABS-I-Antigravitation !!

FREUNDE, das sind Anzeichen, die offengelegt wurden, geheime Militärforschung hört und sieht man nicht, das sind pervertierte Eliten, die weder Skrupel noch Moral besitzen , alles wird dem MACHTFAKTOR  untergeordnet und auch so durchgeführt…wie bei der DIGITALISIERUNG der LEBENSRÄUME werden “ optogenetische DNA-Manipulationen “ realisiert….!! Ihr hört und seht davon NICHTS und 90 % der Menschen wollen das auch gar nicht wissen, es ist ja soo SMART, nicht mehr DENKEN zu müssen….!! Schlimmer noch,denken diese manipulierten Menschenmassen doch noch sporadisch, kommt es zu Schmerzeähnlichen Symptomen, weil die NEURONEN geschlossene PFADE öffnen müssen um verlorengegangene Eindrücke abzufragen…FRANKENSTEIN lässt grüssen…also reale Erzeugung von CYBORGS….GOYEMS….gruselige Zukunft OHNE SCHUTZ der HIRNE absolut keine Chance …!!

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

  FREUNDE, 

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

im Olymp ist die Luft sehr dünn , da gibt es nur sehr wenige, die dieses WISSEN im ORIGINAL haben, das GRO kopiert aus dem MACHTMISSBRAUCH heraus,die, die zu 99 % von der Wissenschaft beherrscht und die Vertriebsschienen, sind in “ ZION-SATANISTEN -Hand “ in pyramidaler FORM…666 minus  !!!    SIE werden alle vom GROSSEN RICHTER befragt, sehr sehr bald…!! 

FREUNDE, die Verbindung von High-Tech-Wissen, Nanotechnologie und uraltem Naturwissen,das ist der synergistische Effekt, den die sog.SCHULWISSENSCHAFT verpönt,die Verbindung von diesen Komplexen mit der

“ DATENTRÄGER-APPLIKATION “ … Silizium-Nanos als Datenträger …aber ist von mir geprägt und extrem wichtig, die ERFOLGE sind grandios,das Wissen genial…eben SCHÖPFERS WISSEN …!! 

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-korrektur-140105-thm-bearb-fine-doc-1.pdf

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-patente-tabelle-anmeldungen-v-hr-tech-02-03-2011.pdf

Mindcontrol_2 Interdimensional_2 Mini2 Mini-BABS-I-01 Antenne Hacker BABS-I-T 01

 

 

 

 

 

 

 

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/hirnforschung/-/journal_content/56/12054/15580042

„Killer-Maus“ per Laser-Impuls


Per Lichtimpuls werden Versuchsmäuse zu rabiaten Beutegreifern. Foto: Courtesy of Ivan de Araujo

Laser an und schon attackiert und beißt die zuvor friedliche Maus jedes Objekt in ihrer Nähe: Mittels Optogenetik haben Forscher Nager erzeugt, die sich zu rabiaten Jägern umschalten lassen. Auf diese Weise identifizierten sie neuronale Schaltkreise im Gehirn der Tiere, die das Jagd-und Tötungs-Verhalten steuern. Interessanterweise griffen die Mäuse im „Killer-Modus“ aber keine Artgenossen an – es handelt sich demnach nicht um die Aktivierung eines generellen Aggressions-Systems. Der Schaltkreis hat offenbar mit der Nahrungssuche zu tun.

Auch Mäuse knuspern nicht nur Nüsschen – es handelt sich um Allesfresser, die beispielsweise auch Insekten erbeuten, wenn sich die Gelegenheit bietet. Grundsätzlich gehört Jagdinstinkt somit durchaus zum natürlichen Verhaltensrepertoire dieser Nager. Darüber hinaus sind räuberische Verhaltensweisen auch bei vielen anderen Wirbeltieren angelegt, einschließlich dem Menschen. „Es muss einen neuronalen Schaltkreis geben, der Sinneseindrücke mit der Bewegung des Kiefers und einem Beißverhalten verknüpft“, sagt Ivan de Araujo von der Yale University in New Haven. Diesem System sind er und seine Kollegen durch ihre bizarr wirkende Studie nun auf die Spur gekommen.

Forschung mit Gruselfaktor

De Araujo und seine Kollegen nutzten für ihre Studie das Verfahren der sogenannten Optogenetik: Bei den Versuchstieren handelte es sich um Mäuse aus genetisch veränderten Zuchtlinien, deren Nerven auf Lichtreizungen durch Laser reagieren. Über feine Glasfasern im Gehirn der Tiere waren die Forscher dadurch in der Lage, bestimmte Nervenbahnen gezielt zu reizen. Dies ermöglichte Rückschlüsse auf deren Funktion. Die Forscher konzentrierten sich bei ihren Versuchen auf Nervenverbindungen in einem Hirnbereich, von dem bereits eine grundlegende Funktion im Rahmen von Jagdverhalten nahelag: dem Nucleus centralis der Amygdala.

Durch selektive Reizung verschiedener Arten von Neuronen in dieser Region stießen sie schließlich auf diejenigen, die offenbar für das Jagdverhalten von Mäusen verantwortlich sind. Durch ihre Reizung änderte sich das Verhalten der Versuchstiere in einschlägiger Weise: „Wenn wir den Laser anschalteten, attackierten sie Objekte in der Nähe, hielten sie mit den Pfoten fest und bissen intensiv zu, so als ob sie diese fangen und töten wollten“, berichtet de Araujo. Die „Opfer“ konnten dabei neben Insekten auch leblose Flaschendeckel oder Holzstückchen sein.

Die Forscher konnten das Verhalten und dessen neuronale Grundlagen auch noch weiter auftrennen: Eine bestimmte Gruppe von Nerven des Systems erwies sich als nur für das Anpirschen verantwortlich, eine andere hingegen für das Tötungsverhalten. Wenn die Wissenschaftler letzteren Schaltkreis künstlich lahmlegten, verfolgten die aktivierten Tiere ein Objekt nur noch, attackierten es aber nicht mehr.

Keine Zombie-Mäuse

Den Forschern zufolge verwandeln sich die aktivierten Tiere interessanterweise aber nicht in eine Art Zombie: Artgenossen attackierten sie im Killer-Modus nicht. „Es handelt sich nicht um generalisierte Aggression“, so de Araujo. „Das System scheint auf das Interesse des Tieres an Nahrungsbeschaffung bezogen zu sein.“ Dies belegte auch eine Feststellung bei den Experimenten: Hungrige Mäuse zeigten sich während der Lichtstimulation noch deutlich aggressiver als Versuchstiere, die satt waren.

Die Forscher wollen ihre bisherigen Ergebnisse nun weiter aufschlüsseln. Unklar ist beispielsweise noch, durch welche Sinnesreize das räuberische System im Gehirn ausgelöst wird. Außerdem wollen sie untersuchen, wie die beiden Module – der Verfolgungs-Schaltkreis und das neuronale Tötungs-Netzwerk – koordiniert werden. „Wir haben nun deren anatomische Identitäten geklärt, so dass wir hoffen, sie in Zukunft noch präziser manipulieren zu können“, sagt de Araujo. Es bleibt festzustellen: Es handelt sich um ein interessantes, aber für viele Menschen sicher auch bizarr und gruselig wirkendes Forschungsfeld.

FREUNDE,

“ Wer das HIRN der MENSCHEN besitzt, besitzt den MENSCHEN “ !!  Bedenkt das bitte immer !!

HAARPMK

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de