MSM – organischer Schwefel,ein ausgezeichnetes Mittel gegen Pathologien von Sehnen, Bändern und Gefässen….BABS-I-MSM-Nano-Hydro-Gel NEU !!

FREUNDE, das ist eine WELTNEUHEIT und extrem gut in der Bioverfügbarkeit und Resorbierbarkeit, bei extrem weniger Zunahme,die NANO-SHUTTLE-SYSTEME als NANO-HYDRO-GELE bringen die Wirkkomplexe direkt an Ort und Stelle und haben durch die antientzündliche Wirkung und elastische Wirkung sehr gute Heilungsaussichten und das in PROPHYLAXE, METAPHYLAXE & THERAPIE…wohl dem, der ein SPRÖDEWERDEN verhindert, der hat im zunehmenden Alter die Muskeln,Gelenke,Bänder und vor allem Gefässe gut versorgt….!! Diese MSM-Nano-Komplexe sind einmalig auf der Welt und wurden von mir für den HÖCHSTLEISTUNGSSPORT  im Zusammenhang mit dem Hochleistungszentrum “ Kienbaum “ ( bei Berlin ) entwickelt …die schnelle GENESE und das REGENERIEREN ist sehr beeindruckend….natürlich nicht nur für den Höchstleistungssport, sondern auch für ältere Menschen und in einseitiger Berufsbelastung..!! 

https://www.pravda-tv.com/2017/05/einen-gesunden-koerper-durch-msm/

Die Einlagerung von MSM-Nano-Komplexen als Kollagenspender ist absolut neu und für den Kosmetikbereich absolut  NEU  !!

 Alle MSM-Nano-Hydro-Gele haben durch das einmalige INFORMIEREN mit DATENTRÄGERN eine immense Aufgabe bei Abbau-und Heilungsprozessen,natürlich in REGENERATION und PROPHYLAXE & METAPHYLAXE,die Aufwandmenge ist extrem gering…!!

Nicht nur Knochen, Knorpel und Sehnen benötigen Schwefel. Auch Haut und Haare sowie Muskeln profitieren von dem Nährstoff.

 

Viele Menschen wissen über Nährstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink sowie deren Wirkungen Bescheid. Doch von Schwefel haben bislang die wenigsten gehört – obwohl er ein lebenswichtiger Mineralstoff für den Menschen ist.

Welche Bedeutung die organische Schwefelverbindung Methyl-Sulfonyl-Methan, kurz MSM, für die Gesundheit einnimmt, erfahren Sie hier.

Wichtiger Nährstoff für den Menschen

Schwefel ist ein essentieller Nährstoff, das heißt, der menschliche Körper stellt Schwefel nicht selbst her. Vielmehr ist er darauf angewiesen, über die Nahrung ausreichend mit Schwefel versorgt zu werden.

Und davon benötigt er eine beträchtliche Menge: 0,2 Prozent des Körpers bestehen aus Schwefel. Klingt im ersten Moment nicht besonders wichtig. Im Vergleich mit anderen Nährstoffen wird der Stellenwert deutlicher: Der Körper enthält fünfmal mehr Schwefel als Magnesium und vierzigmal mehr Schwefel als Eisen (MSM – Der Stoff gegen Arthrose, Schmerzen und für Sportler).

Schwefelhaltige Lebensmittel

Im Normalfall nimmt man über die Nahrung genug Schwefel auf. Vor allem eiweißhaltige Lebensmittel versorgen den Organismus mit dem wichtigen Nährstoff. Gute Schwefellieferanten sind daher Eier, Milchprodukte wie Quark oder Joghurt, Fleisch und Fisch, aber auch Nüsse, Knoblauch, Bärlauch und Zwiebeln. Diese Nahrungsmittel enthalten besonders viele schwefelhaltige Aminosäuren.

So wirkt Schwefel im Körper

Als Bestandteil verschiedener Aminosäuren wie Methionin und Cystin ist Methyl-Sulsonyl-Methan an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt. Vorzugsweise die Gelenkknorpel profitieren von einem hohen Schwefelgehalt.

Die organische Schwefelverbindung MSM kann dabei besonders gut vom Organismus aufgenommen und verarbeitet werden. MSM sorgt dafür, dass die Struktur des Knorpelgewebes an den Gelenken gefestigt wird.

Es soll zudem entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften besitzen und bei der Bildung neuer Körperzellen helfen (MSM: Unser Körper braucht organischen Schwefel).

Nicht nur Knochen, Knorpel und Sehnen benötigen Schwefel. Auch Haut und Haare sowie Muskeln profitieren von dem Nährstoff. Schwefel verbessert die Struktur von Haaren und Nägeln und erhöht die Elastizität des Bindegewebes in der Haut.

Hauterkrankungen wie Akne und Rosazea erfahren durch den Schwefel Besserung. Bei Muskelverspannungen lindert Schwefel die Verkrampfung, bei Sportverletzungen unterstützt er die Heilung.

Hilfe bei gesundheitlichen Problemen

Menschen mit gesundheitlichen Problemen wie Arthrose oder Sehnenscheidenentzündungen sind besonders auf Schwefel und seine essenziellen Eigenschaften angewiesen. Entzündungen in den Gelenken und Schmerzen im Bewegungsapparat werden gemildert.

Ihnen wird besonders zu einer zusätzlichen Einnahme von MSM in Form von Nahrungsergänzungsmitteln geraten, um die nötige Menge Schwefel im Körper zu garantieren (MSM statt Schmerzmittel: Wie Schwefel Gelenkbeschwerden lindern kann).

Bei einer Vielzahl von körperlichen Beschwerden trägt MSM zur Besserung bei. Die ergänzende Einnahme von MSM-Präparaten unterstützt die körpereigene Regeneration und beeinflusst den Krankheitsverlauf positiv.

Der Nährstoff kurbelt körpereigene Entgiftungsprozesse an und stärkt das Immunsystem. Auch Allergien sollen bei regelmäßiger Einnahme von MSM-Präparaten gelindert werden. Gesunde Menschen sind genauso auf MSM angewiesen wie solche, die gesundheitliche Beschwerden haben.

Literatur & Produkte:

MSM Kapseln – 365 vegane Kapseln

MSM Kapseln by Robert Franz – 360 Kapseln

Weitere Artikel:MSM – Der Stoff gegen Arthrose, Schmerzen und für Sportler

MSM: Unser Körper braucht organischen Schwefel

MSM statt Schmerzmittel: Wie Schwefel Gelenkbeschwerden lindern kann

Die “ antigravitative-hexagonale Wirkung ist weltweit einmalig,WASSER ist BLUT,BLUT ist WASSER…!!

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Krebsmittel wirkt auch gegen Grippeviren // siehe EU-Patent egon tech-AMIPEC-Q – BABS-I-Komplexsystem “ UNIVERSAL-ANTITOXIN ! „ET“

FREUNDE, das ist geschütztes ,also patentiertes Wissen von höchstem Stellenwert, darum wird es ja auch von der BIG PHARMA geraubt und in HÖCHSTPROFIT verwandelt, einige Kleinkriminelle, die mein Vertrauen missbrauchten ebenso , aber die verwenden das Wissen für SCIENTOLOGY u.a. Sekten…!!  Die heimtückischen Nachstellungen auf meine Gesundheit und Leben sind pervers und von den Diensten, wie CIA,BND und Verfassungsschutz behütet, sie diskreditieren diese Menschen, die das Wissen ausschliesslich für die bereithalten, die ohne Geld und Kapital dastehen, viele können das bezeugen….!! Alle die , die sich daran vergreifen, werden gerechten LOHN dafür erhalten, mir aber wird das LEBEN extrem erschwert …wertet das bitte einmal richtig,das macht nicht jeder…..!!! 

https://www.google.com/patents/WO2008145095A2?cl=de

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

EgonFREUNDE,wer wie ich,“ET“,8 x krebs in weniger als 6 Jahren erleiden musste, der weiss damit umzugehen,das heisst aber nicht, dass es mir gefallen kann, der Körper hat bei jedem Krebs schwerste Arbeit in der IMMUNABWEHR zu leisten,das schlaucht enorm…!! Wichtig aber ist bei all den Pathologien, dass man immer die PSYCHE dabei unterstützt, denn “ PSYCHO-EMOTIONALER STRESS “ ist der absolut primäre Krankmacher und bewirkt durch ZELL-FEHL-INFORMATION eine falsche Zellteilung, nichts anderes ist KREBS….!!  Immer auf die STRESSBEWÄLTIGUNG  achten,damit immer eine Unterstützung der PSYCHE gewährleistet ist darum ist ja die TUMORRATE in Nähe von EMF-IMPULS-Anlagen weit höher…

NIEMALS den SCHUTZ des HIRNES vergessen…..!!!

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

……………………………………………………………………………………….

Krebsmittel wirkt auch gegen Grippeviren

http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Krebsmittel_wirkt_auch_gegen_Grippeviren1771015590370.html

Experimenteller Wirkstoff für die Krebstherapie blockiert auch Signalwege in Lungenzellen, was deren Stoffwechselaktivität drosselt und so die Vermehrung von Influenzaviren hemmt

Das Influenzavirus (Schemazeichnung) ist zur Vermehrung auf den Stoffwechsel der Wirtszelle angewiesen.

Das Influenzavirus (Schemazeichnung) ist zur Vermehrung auf den Stoffwechsel der Wirtszelle angewiesen.
© OpenClipart-Vectors / pixabay.com, CC0 1.0 Universell (CC0 1.0), https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.de

Memphis (Texas) – Virusinfektionen und Krebserkrankungen haben eine Gemeinsamkeit: Der Stoffwechsel der betroffenen Zellen ist stark aktiviert. Das ermöglicht im einen Fall die Produktion zahlreicher Viruspartikel, im anderen Fall ein Tumorwachstum durch beschleunigte Zellteilungen. Ein Wirkstoff, der die Stoffwechselaktivierung verhindert, könnte daher sowohl bei Krebs als auch bei Virusinfektionen nützlich sein, was aktuelle Arbeiten amerikanischer Mediziner jetzt bestätigen. Sie haben einen solchen Hemmstoff entdeckt und im Tierversuch erfolgreich zur Behandlung tödlicher Grippeinfektionen eingesetzt. Damit eröffnen sich völlig neue Behandlungsstrategien, schreiben die Forscher im Fachblatt „Cell Reports“.„Anstatt einen Bestandteil der Viren selbst anzugreifen, haben wir uns darauf konzentriert herauszufinden, wie die infizierte Zelle ihren Stoffwechsel verändert“, sagt Paul Thomas vom St. Jude Children’s Research Hospital in Memphis. Sein Forscherteam untersuchte die Lungen von 20 an Krebs erkrankten Kindern, die zusätzlich unter einer Grippe oder einer anderen Virusinfektion der Atemwege litten. Mit Hilfe der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) und anderer Verfahren stellten sie fest, dass die Infektion den Umsatz von Glukose und Glutamin in den Lungenzellen deutlich erhöht hatte. Nach Abklingen der Infektion normalisierte sich der Stoffwechsel wieder.

Daraufhin testeten die Forscher an Kulturen menschlicher Lungenepithelzellen die Wirkung von 80 Substanzen, die bestimmte Stoffwechselwege blockieren. Als interessant erwies sich allein der Wirkstoff BEZ235, der zurzeit noch in klinischen Studien für die Verwendung zur Kombinationstherapie von Krebstumoren geprüft wird. Die Substanz hemmt Enzyme (PI3K/mTOR) eines Signalwegs, der unter anderem die Glukoseverwertung steigert. Wurden mit Grippeviren infizierte Lungenzellen damit behandelt, entstanden wesentlich weniger neue Viruspartikel. Als Grund vermuten die Wissenschaftler, dass der Stoffwechsel nicht mehr genügend Energie und Baumaterial für die Herstellung der Virushüllen zur Verfügung stellen konnte. Das Eindringen der Viren in die Zellen und die Vermehrung ihres Erbmaterials verlief dagegen ungehindert. Auch in Versuchen mit Mäusen zeigte sich eine schützende Wirkung, wenn der Hemmstoff eine Woche lang täglich über das Trinkwasser verbreicht wurde. Die Behandlung linderte die Krankheitssymptome, verringerte die Virusproduktion in den Lungen und erhöhte die Überlebensrate von Tieren, die mit einer ansonsten tödlichen Dosis von Influenzaviren infiziert worden waren.

Bei Kleinkindern, alten Menschen und Patienten mit chronischen Erkrankungen oder geschwächtem Immunsystem kann eine Grippe, je nach Serotyp des Erregers, tödlich verlaufen. Für diese Personengruppen könnte die neue Strategie einer „indirekten“ Behandlung lebensrettend sein. Da die Therapie gegen Stoffwechselreaktionen der Wirtszelle gerichtet ist, sei – im Gegensatz zum Einsatz der sonst üblichen antiviralen Medikamente – die Gefahr einer Resistenzentwicklung gering, schreiben die Autoren. „Für die Therapie könnte ein Zeitfenster von mehreren Tagen bestehen, um das Risiko von Komplikationen zu verringern“, sagt Thomas. Weitere Untersuchungen sollen zeigen, ob das neue Wirkprinzip auch gegen andere virale Erreger von Atemwegsinfektionen, wie beispielsweise das Respiratory-Syncytial-Virus (HRSV), einsetzbar ist.

© Wissenschaft aktuell

 

 

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Genschalter werden ausschliesslich durch EMF-Impulse EIN-und AUS geschalten….SMART DIGITAL & HAARP…..Wacht auf : BABS-I-Komplexsystem „ET“

Wenn die Menschen noch bei Verstand wären, würde jeder normale Bürger erkennen,was hier für ein abartiges Spiel gespielt wird …MANIPULATION der GENE,des SEINS….!! Wenn wir nicht gegensteuern und uns von diesen pervertierten SATANISTEN derart Schweinereien gefallen lassen, werden wir im NIRVANA landen, die Realität auf den Strassen ist schon nicht mehr anzuschauen…manipulierte,lethargisierte Menschen, des “ KRITISCHEN HINTERFRAGENS “  nicht mehr fähig….unsere KINDER dem SCHWACHSINN  auszuliefern und uns selber zu verblöööden…!! 

Das hätte sich vor 20 Jahren kaum jemand vorstellen können, schiebt es ruhig auf die “ politische Situation “ der DEMAGOGIE durch die BLÖCKE, die WAHRHEIT  ist aber, IHR lasst EUCH freiwillig geistig versklaven….!! Warum wohl durften die Kinder von Bill Gates und anderer Grössen der DIGITALISIERUNG “ Keine SMART-PHONES “ benutzen ?? 

Die Strolche wussten sehr genau, dass die geistige MANIPULATION durch EMF-Impulse realisiert wird….!!

Die korumpierte WISSENSCHAFT spielt hier voll mit und macht sich somit voll schuldig…!!

  ELTERN & ERZIEHER aber gleichwohl …FREQUENZHYGIENE ist somit unabdingbar….BABS-I-Antigravitation unerlässlich  !!

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

 

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das das BABS-I-Komplexsystem überlebenswichtig sein….es gibt kein anderes System des SCHUTZES, das ist wissenschaftlich-technischer Höchststand …!! 

FREUNDE, mir wird auch in ‚ progressiven ‚ BLOGs   

 “ WERBUNG „   unterstellt, habt ihr den Verstand verloren, auf derlei IDIOTEN hereinzufallen ???   Dafür jagt man mich und verfolgt mich,das soll WERBUNG sein ?? 

Ich kann es kaum fassen….!!

________________________________________________________

Intelligenzgene identifiziert

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21486-2017-05-23.html

Großstudie belegt erstmals klar die polygene Basis unserer geistigen Leistungen

52 Gene – mindestens: Unsere Intelligenz beruht auf unzähligen Genfaktoren, statt auf nur einem oder einigen wenigen Genen. Das bestätigt die bisher umfassendste Großfahndung nach Intelligenzgenen im menschlichen Erbgut. Sie identifizierte 52 Gene mit Einfluss auf unsere geistigen Leistungen. Doch selbst diese Gene bestimmen nur knapp fünf Prozent unserer Intelligenz, wie die Forscher im Fachmagazin „Nature Neuroscience“ berichten. Ein genetischer IQ-Test droht daher wohl auch in Zukunft nicht.
Unsere Intelligenz beruht zwar zu fast 80 Prozent auf genetischer Veranlagung. Bisher sind jedoch nur einige der Genfaktoren dafür bekannt.

Unsere Intelligenz beruht zwar zu fast 80 Prozent auf genetischer Veranlagung. Bisher sind jedoch nur einige der Genfaktoren dafür bekannt.

Was bestimmt, wie intelligent ein Mensch wird? Sind es die Gene, die Umwelt oder doch beides? Nachdem jahrzehntelang darüber gestritten wurde, welche Faktoren den größeren Anteil an unserer Intelligenz haben, scheint sich nun die Vererbung als wichtigster Einflussfaktor durchzusetzen. Nach neueren Schätzungen könnten bei Erwachsenen sogar rund 80 Prozent der geistigen Leistungsfähigkeit auf die Gene zurückgehen.

Großfahndung im Erbgut

Aber auf welche? Klar schien bisher nur, dass es das eine entscheidende Intelligenzgen wohl nicht gibt. Jetzt haben Danielle Posthuma von der Freien Universität Amsterdam und ihre Kollegen erstmals schlüssige Beweise dafür geliefert, dass unsere Intelligenz durch das Zusammenwirken unzähliger verschiedener genetischer Faktoren geprägt wird.

Für ihre Studie verglichen die Forscher das Erbgut von gut 78.000 Kindern und Erwachsenen europäischer Abstammung. Alle Teilnehmer hatten zuvor an Intelligenztests teilgenommen. Die Forscher fahndeten nun nach DNA-Abschnitten und Genen, die beispielsweise bei Individuen hohe Intelligenz besonders häufig auftraten.

52 Gene identifiziert

Tatsächlich wurden die Wissenschaftler fündig: Sie identifizierten 52 Gene, für die sie einen Zusammenhang mit der Intelligenz ihrer Träger feststellen konnten. 40 dieser Gene waren in diesem Kontext Neuentdeckungen. Die meisten der neuentdeckten Intelligenzgene sind im Gehirn aktiv, wie die Forscher feststellten. Sie beeinflussen unter anderem die Bildung von Synapsen, die Wachstumsrichtung von Axonen oder die Reifung von Nervenzellen. Viele von ihnen sind auch an der Regulation der Zellentwicklung beteiligt.

Die Wissenschaftler entdeckten auch einige Genvarianten, die einen positiven Effekt auf die Intelligenz haben und dafür Schizophrenie und Übergewicht unterdrücken helfen. Andere scheinen neben der Intelligenz auch das Schädelvolumen, die Neigung zu Autismus oder die Körpergröße zu beeinflussen.

Wie die Körpergröße beruht die Intelligenz auf einer Vielzahl von Genfaktoren, die einzeln nur einen minimalen Effekt haben.

Wie die Körpergröße beruht die Intelligenz auf einer Vielzahl von Genfaktoren, die einzeln nur einen minimalen Effekt haben.

Viele Gene – ein Merkmal

„Diese Funde liefern uns zum ersten Mal klare Hinweise auf die biologischen Mechanismen, die der Intelligenz zugrunde liegen“, sagt Posthuma. Auch wenn von den meisten dieser Gene die genaue Funktion noch unbekannt ist, bestätigen die Ergebnisse, dass unsere Intelligenz tatsächlich auf vielen kleinen genetischen „Füßchen“ ruht.

„Die genetische Architektur der Intelligenz ist offenbar vergleichbar mit der der menschlichen Körperlänge“, kommentiert der Humangenetiker André Reis von der Universität Nürnberg-Erlangen die Studie. „Bei der Körpergröße tragen Tausende von genetischen Varianten mit jeweils extrem kleinen Effektstärken zur insgesamt hohen Erblichkeit des Merkmals bei.“ Ähnlich scheint es bei der Intelligenz zu sein.

Warum es keinen IQ-Gentest geben wird

Allerdings: Selbst alle neuentdeckten Intelligenzgene zusammen könne gerade einmal 4,8 Prozent der Intelligenz-Unterschiede bei uns Menschen erklären. Anders ausgedrückt: Bei den verbleibenden rund 75 Prozent der genetischen Veranlagung zur Intelligenz kennen wir bisher die zugrundeliegenden Gene noch nicht. „Die Suche nach konkreten Genen ähnelt der Suche nach der Stecknadel im Hauhaufen“, erklärt Stern.

Das bedeutet auch, dass wir wohl keine Angst vor einem zukünftigen IQ-Gentest haben müssen: „Es erscheint wenig wahrscheinlich, dass eines Tages genetische Tests für Intelligenz möglich werden“, kommentiert Reis. „Dazu haben die bekannten Varianten einen zu geringen prädiktiven Wert – ihre Vorhersagekraft für das Gesamtmerkmal ist zu gering.“ Hinzu kommt: Die Gene bilden zwar die Basis unserer geistigen Leistungen. Ob wir diese Basis aber nutzen und Ausbauen, entscheiden die Umwelteinflüsse im Laufe unseres Lebens. (Nature Neuroscience, 2017; doi: 10.1038/ng.3869)

(Nature/ Vrije Universiteit Amsterdam, 23.05.2017 – NPO)

 

 

 

 

 

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Ein Platz in der Hölle ist ihm sicher und SOROS ebenso….

o

Zbigniew Brzezinski

UdSSR- und Russland-Kritiker Zbigniew Brzezinski gestorben

© AFP 2017/ Jim WATSON

Panorama

07:23 27.05.2017(aktualisiert 08:43 27.05.2017) Zum Kurzlink
6450892713

Der Sicherheitsberater von Ex-US-Präsident Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, ist am Freitag im Alter von 89 Jahren in Virginia gestorben. Dies berichtete seine Tochter Mika in der Nacht auf Freitag in sozialen Netzwerken. Er war unter anderem als russlandfeindlicher Politikwissenschaftler bekannt.

„Mein Vater ist in der Nacht auf Freitag ruhig aus der Welt gegangen“, schrieb Mika auf Instagram.

Laut der Zeitung New York Times soll Brzezinski in einem Krankenhaus von Virginia gestorben sein.

Brzezinski wurde im Jahr 1928 in Polen geboren, das er später mit seinem Vater, dem polnischen  Diplomaten Tadeusz, verließ und letzten Endes in die USA gelangte. Er absolvierte unter anderem die McGill-Universität in Kanada.

Brzezinski hatte laut dem Blatt die UdSSR scharf kritisiert und mehrere Werke geschrieben, die unter anderem ins Russische übersetzt wurden.

Besonders bekannt ist sein Werk „Das große Schachbrett“, in dem Brzezinski seine Meinung äußerte, dass die USA keinem einzigen Land erlauben dürften, eine dominierende Rolle in Eurasien zu spielen. Es soll sich vor allem um die Eindämmung der UdSSR in Zentralasien handeln.

Brzezinski war zunächst Berater der US-Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson und später Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter. Er war ein Experte für geopolitische Strategie und Außenpolitik.

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Intelligenz: Der Geist steckt nicht im Gen….seht ihr,es gibt auch noch Menschen, die mit Verstand handeln…wenige aber es gibt sie…“ET“

FREUNDE, seht hin, es gibt sie noch, die Menschen mit Verstand und Ethik aber es sind sehr wenige und sie werden von DENEN der anderen DNA, 666 minus, denunziert,degradiert und der ökonomischen Lebensgrundlagen beraubt,bis hin zu MORD und EMP-WAFFEN zur ZERSTÖRUNG des VERSTANDES…!! Wenn ich, „ET“, sage :

“ SCHÜTZT EURE HIRNE“,dann ist das sehr,sehr ernst zu nehmen…WISSEN über den SCHUTZ des SEINS, des GEISTES, haben sehr,sehr wenige WISSENDE ,die meissten haben ihre SEELE für schnöden Mammon & Ruhm verkauft…siehe Goethes FAUST/ Mephistopheles…!!  Und in dieser durch und durch verkommenen Gesellschaft regiert eben nur LUZIFER und seine LAKAIEN…niemand anderes,nur FASSADE,LÜGE & HASS…ZIEL dessen ist die HÖLLE….wollt IHR dahin ?? 

OHNE fähigen ‚ kritischen VERSTAND ‚ aber zu 100 %…!!

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

EgonFREUNDE,lasst Euch von dem ganzen gefasel nicht wirr machen und denkt daran, was der Geheimrat GOETHE uns schon im Faust mit Mephistopheles mitteilte…“  die Wissenschaft ist eine Macht, die Gutes will und Böses schafft….“

Wir müssen immer fragen, wem es nützt und wie es kontrollierbar ist,ansonsten ist der EUGENIK  Tor und Tür geöffnet, so, wie es derzeit ist…!!

Immer daran denken, dass alle GENSCHALTER sich im sog. DNA-Müll befinden und diese ausschliesslich NUR durch EMF-IMPULSE  EIN-und AUS geschalten werden !!!!

___________________________________________________-

 

Intelligenz: Der Geist steckt nicht im Gen

 

40 neue Intelligenzgene listet eine Studie auf. Doch das Ergebnis dürfte Erbgut-Enthusiasten vor allem ernüchtern.

Gehirn und DNA

© Kirsty Pargeter / stock.adobe.com
(Ausschnitt)
Die Zahlen klingen eindrucksvoll: 40 neue Intelligenzgene und 336 Mutationen, die mit Intelligenz zusammenhängen, kamen bei einer aktuellen Studie an über 78 000 Individuen zum Vorschein. Doch was nach einem echten Durchbruch bei der Erklärung der menschlichen Geisteskräfte klingt, zerschlägt bis auf Weiteres alle Hoffnungen, mit genetischen Methoden Intelligenz zu verbessern oder auch nur vorherzusagen.Bei näherer Betrachtung nämlich ist die Ausbeute der jetzt in „Nature Genetics“ veröffentlichten Studie mäßig: Knapp ein Zwanzigstel des Intelligenzunterschiedes zwischen zwei Individuen, so das Autorenteam um Danielle Posthuma von der Freien Universität Amsterdam, lasse sich nun auf bekannte Gene zurückführen. Immerhin doppelt so viel wie zuvor, aber nach wie vor ein Resultat ohne klinische oder gesellschaftliche Relevanz.

Ein bunter Strauß Intelligenzgene

Seit Jahrzehnten ist aus Zwillingsstudien bekannt, dass der Intelligenzquotient (IQ) zu einem gewissen Anteil erblich ist – bei Kleinkindern sind es etwa 20 Prozent, mit zunehmendem Alter steigt der Anteil auf bis zu 80 Prozent. Natürlich wechseln die Zahlen je nachdem, wen man fragt. Die anfängliche Hoffnung, einige wenige dafür zuständige Gene zu identifizieren, hat sich jedoch schnell zerschlagen: Heute weiß man, dass womöglich hunderte, wenn nicht tausende Gene einen jeweils sehr kleinen Effekt beisteuern.

Die Chancen, mit solchen Informationen jemals Aussagen über die Intelligenz eines Individuums zu treffen, sind, vorsichtig ausgedrückt, moderat. „Es erscheint wenig wahrscheinlich, dass eines Tages genetische Tests für Intelligenz möglich werden“, antwortete zum Beispiel André Reis, der Direktor des Humangenetischen Instituts der Universität Erlangen-Nürnberg auf eine Anfrage des Science Media Center Deutschland. Die Vorhersagekraft der einzelnen Gen-Orte für die Gesamtintelligenz sei einfach zu gering.

Entsprechend kann man auch alle Träume und Alpträume von genetisch manipulierter Superintelligenz erst einmal zu den Akten legen. Die von Posthuma und ihrem Team analysierten Gene beziehen sich auf zelluläre Prozesse im Gehirn – in welcher Weise diese feinen Unterschiede komplexe geistige Fähigkeiten beeinflussen, darüber ist eher noch weniger bekannt als über die beteiligten Gene selbst.

Ganz zu schweigen von dem Umstand, dass die zum Teil hohen Zahlen für die Erblichkeit der Intelligenz in die Irre führen: Überwiegend genetisch bedingt sind bloß die Unterschiede zwischen zwei Menschen unter vergleichbaren Bedingungen. In der harten Wirklichkeit hängt es erheblich von äußeren Faktoren ab, welche geistigen Höhen jemand tatsächlich erreicht.

Das zeigt die neue Genstudie in seltener Deutlichkeit: wie mühselig es ist, die biologische Basis geistiger und sonstiger Fähigkeiten zu entschlüsseln. Das Erbgut ist eben keine schematische Blaupause des Menschen, sondern ein Molekül, das über unzählige Interaktionen mit sich selbst und anderen Komponenten des Körpers verknüpft ist. Die noch vor nicht allzu langer Zeit gehegte Hoffnung, den Menschen dank spezifischer Gene für bestimmte Merkmale von Grund auf zu verstehen, erweist sich als voreilig.

An diesem grundsätzlichen Problem werde sich auch mit mehr Forschung womöglich nichts ändern, vermutet Elsbeth Stern, die Leiterin des Instituts für Verhaltensforschung an der ETH Zürich: „Ich bin mir nicht sicher, ob man hier weiterkommen wird.“ Sie verweist auf die Körpergröße, die zwar im Prinzip fast komplett erblich sei, deren genetische Basis man aber trotz aller Forschung nur zu einem Fünftel kenne. Das ist auch insofern ein instruktives Beispiel, weil sich die durchschnittliche Körpergröße in vielen Ländern über die letzten Jahrzehnte drastisch geändert hat – ganz ohne Genmanipulation.

Was lernen wir aus der neuen Untersuchung also nun wirklich über Intelligenz und ihre biologischen Grundlagen? Zum einen, dass die Forschung daran sehr schwierig ist und noch einen steinigen Weg vor sich hat. Und zum anderen, dass Intelligenz in Ermangelung einer perfekten Welt nach wie vor primär von Krankheiten, Ernährungszustand und sozialem Umfeld geprägt wird, Gene hin oder her.

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

“ Wer die ‚ aussergewöhnliche ‚ russische PHYSIK belächelt, ist entweder ein IDIOT oder SELBSTMÖRDER….das ist für US-KRIEGSTREIBER gedacht…!! BABS-I-ANTIGRAVITATION….“ET“

FREUNDE, zig.male haben die Russen aber auch die Chinesen die USA aufgefordert, ein Wettrüsten im All zu verbieten…taube OHREN und geschwollene BRÜSTE, voller Überheblichkeit und Arroganz waren die Antwort…..!! Russland wird sich nicht von derlei SATANS-BRUT übertölpeln lassen, die Preise dafür waren in der Vergangenheit viel zu hoch….!!  Russland war gegen US-Stationierungen von MASSENVERNICHTUNGSWAFFEN  in EUROPA/DEUTSCHLAND, weil die eigenen ABWEHR-WAFFEN  automatisch gegen diese Ziele gerichtet würden/werden….!!

  Mit voller ABSICHT aber realisieren die US-RAEL-KRIEGSTREIBER der “ anderen DNA “ dieses aber, es würde automatisch zur Auslöschung von DEUTSCHLAND & EUROPA  führen….DAS WOLLEN WIR UNS GEFALLEN LASSEN  ??!!

FREUNDE , ich kenne geheimste russische MILITÄRFORSCHUNGEN, die nichteinmal PRÄSIDENTEN kennen/kannten….was soll also diese SCHIZOPHRENIE  der SELBSTZERSTÖRUNG   ??!!  DER EMF-KRIEG TOBT IN REALITÄT :  SCHÜTZT EURE HIRNE , ohne seid IHR willenlose CYBORGs / ZOMBIES….!!

Schaut auf die Strassen und Plätze, davon laufen genug herum…schlimm, exzessiv schlimm…!!

Die strahlende Krankheit, der strahlend-schleichende Tod…Digitalisierung & Smartisierung zerstören GEIST/EMOTIONEN & ETHIK….BABS-I-Komplexsystem = FIREWALL des GEISTES/HIRNS….“ET“

Der menschliche Geist, das Hirn, braucht einen SCHUTZSCHIRM,eine FIREWALL = BABS-I-Komplexsystem in vielen Varianten, von aktiv bis inaktiv aber immer hexagonal-antigravitativ Wer das HIRN der MENSCHEN besitzt, besitzt den MENSCHEN, also ist der geistige Sklave der DIGITALISIERUNG & SMARTISIERUNG  !! … Weiterlesen

Der menschliche Geist, das Hirn, braucht einen SCHUTZSCHIRM,eine FIREWALL = BABS-I-Komplexsystem in vielen Varianten, von aktiv bis inaktiv aber immer hexagonal-antigravitativEgon

bg_schlaganfall01Wer das HIRN der MENSCHEN besitzt, besitzt den MENSCHEN, also ist der geistige Sklave der DIGITALISIERUNG & SMARTISIERUNG  !!   PROFIT & MANIPULATION  gehen vor GESUNDHEIT , das ist sehr verwerflich,ist aber ein PROBLEM der “ herrschenden GESELLSCHAFTSFORM “ ….Es besteht extremer BEDARF  zum SCHUTZE der HIRNE und zur THERAPIERUNG von Schäden durch diese Technologien hervorgerufen, das BABS-I-Komplexsystem  ist allen vorhandenen Systemen um Längen und WISSENSSTAND voraus…..

_________________________________________________________________

SEHR WICHTIG, bitte als KOPIE speichern „ET“

https://techseite.wordpress.com/2016/07/30/bleibende-hirnschaeden-dank-smartphones-aber-therapierbarkeit-von-hirnschaeden-durch-emp-waffen-weltneuheit-babs-i-spezial-et/

STRESS-PATENT  !!

http://www.patent-de.com/20051229/DE102005027905A1.html

Patent zur Therapierung von Schäden im ZNS..Demenz,Alzheimer EMF-verursachte Schäden !!

https://www.google.com/patents/WO2008145095A2?cl=de

https://techseite.wordpress.com/2016/08/05/krebs-bei-anruf-krebs-stoerung-der-zellinformation-krebsentstehung-durch-falsche-steuerung-der-endokrinologischen-systeme-babs-i-komplexsystem/

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

 

Start russischer Sojus-Rakete mit Satelliten an Bord vom Raumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana

Medien: Russische „Satelliten-Killer“ nach zweijähriger Ruhepause wieder aktiv

© AFP 2017/ Jody Amiet
Wissen

12:44 20.05.2017(aktualisiert 13:17 20.05.2017) Zum Kurzlink
101131830410

Die im Westen als „Satelliten-Killer“ bekannten russischen Raumapparate sind nach einer fast zweijähriger Ruhepause wieder aktiv geworden, schrieb die britische Zeitung Daily Mail in ihrer Freitagsausgabe. Der Westen befürchte, dass Russland sich auf einen Rüstungswettlauf im All gefasst macht und Satelliten seiner Gegner zu zerstören plane.

Es handelt sich um Satelliten der Kosmos-Serie mit den Ordnungsnummern 2.491, 2.499 und 2.504, die zwischen 2013 und 2015 gestartet wurden. Ungeachtet der Erklärungen des damaligen Chefs der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Oleg Ostapenko, wonach die Apparate gewöhnliche Kommunikationssatelliten sind, gehen US-amerikanische und europäische Fachleute davon aus, dass sie für Kampfhandlungen oder für die Vernichtung anderer Raumapparate geeignet sind.Das Blatt weist darauf hin, dass die meisten Satelliten normalerweise keine eigenen Triebwerke haben und daher nicht manövrierfähig sind. Nach Angaben von Militärreporter David Icke stellten Beobachter fest, dass der Kosmos-2499 seine Flugbahn wesentlich geändert hatte. „Der letzte der mutmaßlichen Satelliten-Killer war der Kosmos-2504. Auch dieser Apparat absolviert in letzter Zeit diverse Manöver“, schrieb die Zeitung.

„Ich finde es sehr interessant, dass die Raumapparate, die im Laufe von fast zwei Jahren ‚schliefen‘, jetzt wieder aktiv werden“, wurde die Chefin des Verbandes besorgter US-Wissenschaftler, Laura Grego, zitiert. Zur Strategie gehöre, die Satelliten unsichtbar zu machen, sie so hinzustellen, als ob es sich um Weltraummüll handele, und sie dann wieder zum Einsatz zu bringen, meinte die Expertin.

Westliche Fachleute weisen Medienberichten zufolge darauf hin, dass sich das Satellitentrio in den Jahren 2014, 2015 und 2016 mehrmals den ausgedienten Stufen der Rakete genähert haben, mit der sie ins All befördert worden waren. Das löste den Verdacht aus, dass diese Kauapparate physischen Kontakt auch zu anderen Satelliten aufnehmen könnten, um sie entweder zu reparieren oder zu modifizieren oder auseinanderzunehmen.

Wir sind GAST auf diesem so wunderbaren,blauen Planeten…verhalten wir uns auch so,WIR haben die HÜTERFUNKTION inne und verhalten uns wie die ZERSTÖRER…das kann nicht gut gehen…NIEMALS…“ET „

 

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Intelligenz-Gene identifiziert…..was will man uns hier suggerieren ?? BABS-I-ANTIGRAVITATION „ET“

ALLE GENSCHALTER befinden sich in der sog. Müll-DNA und werden ausschliesslich ALLE durch  EMF-Impulse EIN- und AUS geschalten  !!

MERKT ihr nun , was man mit EUCH und EUREN GENEN ,euerem SEIN macht ?? 

HAARP  SMART & DIGITALISIERUNG des direkten LEBENSUMFELDES……!!!!

cluster_80mm

Direkte Fragestellungen zum BABS-I-Komplexsystem, persönliche Beratungen und Informationen „ET“

mailto:etech-48@gmx.de

Biene.info.2016@web.de

https://techseite.wordpress.com/

Egon

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

Einfach FRAGEN,das ist existentiell  !!

etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2014/02/03/transcranielle-hexagonale-magnetstimulation-mit-antigravitativem-wirkprinzip-zur-verhinderung-und-minimierung-von-schadigenden-ein%EF%AC%82ussen-auf-das-zns-durch-emf-signale-im-elf-und-ulf-bereich/

 

http://www.google.com/patents/DE202010012057U1?cl=de&hl=de

https://techseite.files.wordpress.com/2016/05/haarp2.jpg?w=252&h=263

https://techseite.files.wordpress.com/2017/05/stadtwerke-duisburg-3.jpg?w=213&h=315

https://techseite.files.wordpress.com/2016/02/arno-090103-hier-0113.jpg?w=698&h=646FREUNDE, es ist ein EXTREMVERBRECHEN am MENSCHSEIN, am gesamten  „SEIN“, denn das hat es in der

‚ bekannten ‚ MENSCHHEITSGESCHICHTE 

noch NIEMALS vorher gegeben !!!!

SEHT genau hin, nach “ BLOCKUNG & INFORMATION “  ist das PAD

leichter = reale ANTIGRAVITATION,

nichts auf dem PLANETEN ist sicherer,als der antigravitative SCHUTZ…..!!

____

 

 

 

 

_______________________________________________________

Intelligenz-Gene identifiziert

Erblich bedingt – aber nicht nur: die Intelligenz. (Grafik: efks/iStock)

„Der scharfe Verstand liegt in der Familie…“ Es ist allgemein bekannt, dass Intelligenz beim Menschen zu einem erheblichen Anteil erblich bedingt ist und auch Studien belegen dies klar. Doch wie sich nun erneut gezeigt hat, gibt es DAS Intelligenzgen nicht: Forscher haben 40 neue Erbanlagen aufgedeckt, die mit Intelligenz verknüpft sind. Die meisten dieser Gene sind erwartungsgemäß im Gehirn aktiv und steuern dort zellbiologische Vorgänge. Ihre Identifizierung ermöglicht es nun, sich in der Intelligenzforschung auf spezielle Erbanlagen und ihre Funktionen zu konzentrieren, sagen die Forscher.

Wie viel ist erblich bedingt und welchen Einfluss spielt die Umwelt bei der Entwicklung der kognitiven Leistungen eines Menschen? Dieser grundlegenden Frage sind Forscher bereits in früheren Studien vor allem durch Untersuchungen an eineiigen Zwillingen nachgegangen, die getrennt aufgewachsen sind. Da ihr Erbgut gleich ist, müssen Unterschiede in der Intelligenzleistung durch die Umweltfaktoren geprägt sein. Dabei zeichnete sich ab: Bis zu 80 Prozent der Intelligenzunterschiede beim Menschen sind auf genetische Unterschiede zurückzuführen. Damit rückt die Frage zunehmend ins Zentrum: Was sind denn das für Erbanlagen?

Dem Fundament des Grips auf der Spur

Dieser Frage hat sich nun erneut ein internationales Forscherteam gewidmet. Sie haben dazu eine sogenannte genomweite Assoziationsstudie durchgeführt, die fast 80.000 Menschen umfasste. Von diesen Personen standen die Erbgutinformationen zur Verfügung sowie die Ergebnisse von Intelligenz-Tests. Durch die Verknüpfung dieser beiden Informationen waren im Rahmen der  Assoziationsstudie Rückschlüsse möglich, welche genetischen Faktoren mit dem Merkmal Intelligenzquotient verknüpft sind. Mit anderen Worten: Menschen mit einem besonders hohen IQ haben auffällig häufig bestimmte Gemeinsamkeiten in bestimmten Erbanlagen. „Neu ist vor allem das methodische Vorgehen der Studie“, kommentiert Elsbeth Stern vom Institut für Verhaltensforschung der Eidgenössische Technische Hochschule Zürich: „Man ist nicht mehr allein auf Zwillingsstichproben angewiesen, sondern kann quasi weltweit auf alle Personen zugreifen, die ihre Intelligenztestleistung und ihr Genom zur Verfügung gestellt haben.“

Durch die Assoziationsstudie zeichneten sich nun schließlich einige Gene ab, die mit Intelligenz beim Menschen zu tun haben – bei 40 von ihnen war diese Funktion bisher nicht bekannt. Dass es sich um Drahtzieher der Intelligenzentwicklung handelt, wird den Forschern zufolge auch daran deutlich, dass die meisten dieser Gene im Gehirn aktiv sind. Sie sind dort wohl hauptsächlich an Zellentwicklungswegen beteiligt. „Diese Studie ist die erste, die überzeugend die polygene Struktur des Merkmals Intelligenz beweist“, kommentiert André Reis vom Humangenetischen Institut der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg das Ergebnis seiner Kollegen.

Welche Bedeutung hat diese Forschung?

Auf die Frage, welchen praktischen Sinn es haben kann, Intelligenzgene zu kennen, sagt Elsbeth Stern: „Zunächst einmal wenig. Erst wenn man irgendwann Gene findet, aus denen sich zuverlässig Lernstörungen ableiten lassen, könnte man früher mit gezielten Fördermaßnahmen beginnen.“ Dass sich irgendwann die Intelligenz eines Menschen an seinen Genen ablesen lässt, glaubt sie nicht: „Das sehe ich nicht kommen, auch wenn man irgendwann mehr als derzeit 4,8 Prozent der Intelligenzunterschiede auf konkrete Gene zurückführen kann. Intelligenzunterschiede werden zwar durch genetische Unterschiede gesteuert, aber Intelligenz ist ein Merkmal mir sehr hoher Variabilität. Die Gene können ihre Wirkung nur unter anregenden Umweltbedingungen auf die Hirnentwicklung und damit auf die Intelligenz entfalten. Wenn genetisch identische Samenkörner an guten oder schlechten Standorten gepflanzt werden, zeigen sich ja auch Unterschiede“, so die Forscherin.

FREUNDE, mit aller Macht und auf breitester Front will man uns die GENE als das höchste GUT  suggerieren, das ist FALSCH,    der GEIST ist der grösste REGULATOR und der wird einzig und allein durch EMF-IMPULSE  gesteuert…begreift es und SCHÜTZT Euch, ANTIGRAVITATION ist dabei das ALLERGRÖSSTE gegen diese perversen VERBRECHER der “ anderen DNA „…..SATANISTEN,luziferische KNECHTE….!!  „ET“

                                      !!  WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de