ZION-AMI-JUDEN und Geistesdiebstahl !!

FREUNDE,

was wollen uns diese Kriminellen hier wieder unterjubeln,EUCH unterjubeln, denn für mich ist das ein ganz alter HUT,mit dem Wissen von mir ,patentiert“,bekamen 3 Personen den NOBELPREIS…einer erlebte es Gott sei Dank nicht mehr…!!

Die Steigerung der körpereigenen IMMUNANTWORT mit körpereigenen Biokomplexen ist anderen Therapierungen bei Krebs haushoch überlegen  !!  Ebenso bei allen Immundefekten….!!

Das haben weder Amerikaner noch ZION-JUDEN gefunden…“SIE“ rauben es nur   !!

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/j-d-heyes/chemotherapiefreie-krebstherapie-nutzt-koerpereigenes-immunsystem-um-kranke-zellen-anzugreifen.html;jsessionid=F5F79E34048A201672D3F0100D039628

Schaut in meine Patentlisten, da steht alles schon vor 20 Jahren drin beschrieben und wenn ich es nicht hätte, wäre ich nach 7 x initiiertem Krebs nicht mehr am Leben…gerade ist es der 8.initiierte Tumor…ZION-JUDEN-HANDSCHRIFT…!!

Die von mir gefundenen,entwickelten Biokomplexe im untersten NANOBEREICH steigern das “ KÖRPEREIGENE IMMUNSYSTEM “ innerhalb von 4 Stunden auf über 400 %   !!!!!!!

https://techseite.wordpress.com/category/wissensstand/

Egal, welch Erreger oder falsche Zellteilung es ist, es wirkt immer und unter Zuhilfenahme der auch von mir erfundenen NANO-SHUTTLE-SYSTEME, das sind hochwirksame Nano-Hydro-Gele, die physikalisch aufgeladen, jeden Teil des Organismus erreichen, Zellen durchdringen und höchst antientzündliche Komplexe im Nanobereich von 0-10 nm  auch den Zellkern erreichen und REPARATIONSLEISTUNGEN  erbringen…genial, was uns der Nanokosmos da anbietet….und welche enormen Möglichkeiten in der Manipulation von Kristallen steckt,insbesondere Silizium,das wirft alles BEKANNTE über den Haufen  !!

In welcher Welt wir leben, sehen wir gerade, da wird Gut zu Böse und Aggressor zu Friedensstifter…

Wenn wir Humanoiden nicht bald mit Hilfe des SCHÖPFERS dieses UNGEZIEFER der anderen ART vom PLANETEN jagen,werden wir wie andere enden…zerfleischt von der uns aufgeprägten GIER derer der “ anderen “ DNA,die uns als VIEH betrachten und es auch sagen….!!

FREUNDE,

lest in meinem BLOG      https://techseite.wordpress.com/

was wir tun müssen und können, damit wir denen nicht schutzlos ausgeliefert sind und unsere KINDER als SKLAVEN derer
,als ZOMBIEs  enden !!

BABS-I  KOMPLEXSYSTEM beinhaltet mehrere Wissensebenen,lest, fragt,begreift und handelt !

Zeigt Verantwortung vor dem LEBEN und werft den schnöden Mammon über Bord,der ist NIX, absolut NIX wert…..!!

SCHÜTZT EUCH und EUER /UNSER KINDER  GEIST  HIRN  LEBEN   …bitte !!!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“  etech-48@gmx.de    egon tech

Transcranielle Hexagonale Magnetstimulation mit antigravitativem Wirkprinzip zur Verhinderung und Minimierung von schädigenden Einflüssen auf das ZNS durch EMF-Signale im ELF-und ULF-Bereich

babs-i_2DBABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

Eine Aufgabe mit allerhöchstem Stellenwert zum Erhalt eines freien Menschen, dessen Geist unantastbar sein sollte und dessen Manipulation skrupellos und verabscheuenswert  ist – denn, der letzte Meter gehört dem Individuum, wenn es denn das will.

Dies sind  Ziel und Aufgabenstellung des vorliegenden Systems, welches bewusste oder unbewusste störende Einflüsse vom ZNS fernhält, bzw. deren Einfluss  sehr stark minimiert.

Diese Gesetzmäßigkeit lässt sich seit Bekanntwerden der Schumann-Resonanz-Frequenz 7,83Hz (Schumann, König et al) verallgemeinern.

Alles Leben auf diesem Planeten basiert und existiert auf eben dieser Grundfrequenz.

https://techseite.files.wordpress.com/2014/01/babs-i-stress-140106-patentauszugdas-entstressungsgel-bearb-gekucc88rzt-fine.pdf

Jegliche Beeinflussung durch andere Frequenzlagen aus unserem täglichen Leben ist lebenszerstörend, beeinträchtigt jegliche Zellinformation und Zellkommunikation.

Alle Zellsysteme, jedoch zu allererst das ZNS, benötigen diese Grundfrequenz.

Sie ist für das physiologische Gleichgewicht verantwortlich und somit der Ruhepol des Seins.

Gegenläufige Frequenzen, ob Telekommunikation oder technische Frequenzen aus Wirtschaft und Militär, vor allem niederfrequente Frequenzen (ELF), sind Stressoren, die bei Übersättigung zu Krankheiten führen.

Sie rufen ein vermehrtes, unreguliertes Zellwachstum hervor.

Das Immunsystem/Koordinierungssystem wird geschwächt und geschädigt und es kommt auch zu DNA Veränderungen.

Für Virus- und Pilzinfektionen wird ein idealer Nährboden somit geschaffen.

Das BABS-I lässt sich auf alle Zellen universell anwenden. Es spielt dabei keine Rolle ob es sich um Pflanzen, Tier oder  Mensch handelt, sondern  gilt absolut für alle Zellen.

Aus den vorliegenden Patentschriften ist erkennbar, dass alle biologischen Systeme einem Grundsatz unterliegen – dem Grundsatz, dass eine Stressung, egal wodurch, eine Reaktion der Zelle auslöst, die sich gegen jene Stressoren zur Wehr setzen will.

 

 

als pdf herunterladen

Sie übersteht dies auch bis zu einem bestimmten Grad schadlos, jedoch erreicht sie die Grenze, kommt es zur Selbstaufgabe, zur Selbstzerstörung, der Apoptose.

Alle niedermolekularen Faktoren sind in der Patentschrift EP 1 361 894 beschrieben und geschützt. Auf ihnen beruhen die Zellinformationen und Steuerungsmechanismen der Zellen.

Eingriffe ohne komplexe und unausgewogene Dosierung der einen oder anderen Fraktion führen zur Zellschädigung. !!!!

Die Elemente/Bestandteile des BABS-I  sind für den Lebenserhalt und zur Wiederherstellung des Normzustandes einschließlich zur Wiederherstellung von in der Teilungsrate entarteten Zellsystemen,  also Krebs, sowie zur Abwehr höchst pathogener Viren, Bakterien und Pilze und physikalischer Faktoren, die der Grundfrequenz wiedersprechen, von höchster Bedeutung.

Die hexagonale Magnetstimulation, deren Entdecker  der russische Biologe Grebennikow und ich (unabhängig voneinander) waren und die in ihrer Tragweite nur von Tesla erkannt wurde, macht es möglich, schädigende Einflüsse mit neuartigsten, kaum bekannten Wirkprinzipien angehen zu können.

Die Wirkung des BABS-I ist antigravitativ und damit abweisend, ähnlich dem faradayschen Käfig. Im Unterschied zu diesem wird sie jedoch durch ein pulsierendes “Schutzschild” aufrechterhalten.

Die Natur, die Biene, lieferte hierfür die Grundlagen der Erkenntnis, wobei das Muster der Bienenwabe, das Hexagon, eine wesentliche Rolle spielt.

Durch die im Magnetfeld sich selbst reflektierenden, auf dem Hexagon basierenden Felder, ist es sehr schwer möglich, daß im Bereich des Kopfes, ergo der Schaltstelle,  eine Störung an das in der Schlafphase ungeschützte Bewusstsein herankommt.

EMF-Felder (ELF- und ULF-Wellen) sind identisch oder ähnlich unseren Hirnwellen.

Um eine gezielte oder ungezielte Manipulation zu vermeiden, ist dieses System geschaffen worden, welches im Zusammenspiel mit verschiedenen Entwicklungen und Patenten von Egon Tech seine schützende Wirkung entfaltet.

Diese Systeme sind in ihrer Wirkung allen Substanzen und Systemen weit überlegen, da obendrein eine Information mit der Grundfrequenz von jeder Zelle als dominant akzeptiert wird.

Es ist faktisch der Lebenserhalt, der dankend entgegengenommen wird und somit auch keiner schädigenden Frequenz eine Chance der Sesshaftigkeit einräumt.

Das Bienenvolk macht es uns Menschen vor, wie es geht, leider machen wir Menschen dem Bienenvolk vor, wie es nicht geht.

Wir zerstören alle Zellkommunikation und stressen das Immunsystem derart, dass parasitäre und virale Stressoren ein Leichtes haben, den Menschen und besagtes Bienenvolk zur Aufgabe zu zwingen.

Einstein: “Stirbt die Biene, stirbt der Mensch.”(ob er es sagte oder nicht, es stimmt  !!)

Dies sollte jedem Humanisten zu denken geben.

Das betrifft nicht nur die Befruchtungsfunktion der Pflanzen durch die Bienen, die damit ausfallen würde, ja schon rasant ausfällt, nein, es zeigt uns Menschen auf, dass wir genauso enden werden, stellen wir uns nicht dagegen und verhindern eine Störung unserer ureigensten Interessen, der eigenen Zellinformation.

Eine Kaskade von Fehlinformationen führt unweigerlich zu pathogenen, zu tödlichen Erscheinungen.

Gerade der Mensch sollte hier eine “Frequenz-Hygiene” betreiben, von deren Einhaltung sein Überleben abhängt (Hecht & Warncke et al).

Hecht formulierte die These, die ich absolut befürworte, der “Sanogenese”.

Dieses Prinzip ist auch Grundsatz der Entwicklungen von Egon Tech, ob nun auf Zellebene oder im Nanobereich, dafür steht Bequol = Better Quality of Life.

Schädigende Einflüsse, welche durch die finanzielle Habgier großer Konzerne geprägt sind, werden minimiert oder ausgeschaltet.

Dies war das vorgegebene Ziel der Entwicklung, das mit Erfolg manifestiert werden konnte.

Zahlreiche Formulierungen, Zellfraktionen und Bio-Komplexe, technologische Innovationen der Applikation immer einschließend, sind entwickelt worden, um dem Leben eine Chance zu geben. Babs-I ist somit als ein wesentlicher Bestandteil komplexer Systeme mit biophysikalischer  Wirkung  entwickelt worden und  ist einfach zur Anwendung zu bringen,

BABS-I gestattet es ebenso, Silizium und die Mutter der Aminosäuren, das Glycin, im Mikro-Nanobereich in kolloidaler Form zu vereinen und ebenso die “Lebensgrundfrequenz, die Schumann-Resonanz-Frequenz” als dominante Trägerfrequenz in jede Zelle zu befördern.

Existentiell notwendige Stoffe mit höchst wirksamen Eigenschaften werden in die Zelle eingeschleust und obendrein die besagte 7,83Hz-Schwingungsgrösse in den Zellkern transferiert. Dies geschieht auch in Huckepack-Funktion von immunologisch höchstwirkenden Bio-Komplexen, wie sie in den Fraktionen von 0-10kDa beschrieben sind und im obigen Patent geschützt vorliegen.

„ NANO-SHUTTLE-SYSTEME

Das hat zur Folge, dass Stoffkomplexe im Nanobereich die Zelle mit extrem vitalen Formulierungen versorgen, die eine enorme Reparaturfunktion besitzen und eine pathogene Situation in eine Physiologische rückführen können, sofern die Apoptose oder Nekrose noch nicht eingeleitet wurde.

In diesem Zusammenhang spielen sowohl das Zeolith, Bentonit, als auch kolloidale Verbindungen von Silizium Verbindungen im Nanobereich eine wesentliche Rolle.*

Da Stoffe mit einem Mol-Gewicht unterhalb 3000 Da die Blut-Hirn-Schranke (Membran) überwinden können, spielen sie bei allen Veränderungen im ZNS eine herausragende Rolle, da sie allesamt eine anti-inflamative Wirkung besitzen, was für die Erkrankungen des ZNS von absoluter Bedeutung ist.

Applikationen von Betoniten und Zeolithen, die vorweg auf  7,83Hz informiert wurden (Aufprägung der Schwingungsgröße auf Silizium, als Datenträger und Glycin als Aminosäure), haben eine absolut hervorragende Wirkung im ZNS und natürlich im Organismus.

Sie steuern sowohl als Neurotransmitter die Ionenkanäle als auch die Zellinformationen untereinander, was zur Entstressung führt, zur Öffnung der Zellmembran und als sehr wichtigen Effekt, den Abtransport von Körperschlacken und Schwermetallen aus der Zelle beinhaltet.

 

KEINE ENTGIFTUNG OHNE ENTSTRESSUNG !!

2_NanoAntiStressGelMit dem Hineintransport lebenswichtiger Nanos +Mikros in die Zellen wird  für den Fortbestand der Zellen gesorgt, denn ohne Abtransport (unter Stress geht das nicht, da die Zellmembran sich verengt hat!) würde es zur Intoxikation der Zelle/Zellsysteme führen und so im noch guten Fall zur Apoptose, im schlechten Fall zur Nekrose, ergo zur Entzündung/Sepsis führen.

Der Mensch als Egoist will alle Möglichkeiten ausschöpfen, die ihm die Technik bietet, das ist jedoch lebenskonträr und bedarf strenger Regeln.

Da diese in absehbarer Zeit kaum vorhanden sein werden, muss ein System der Verhinderung/Minimierung der Schädigung, wie z.B. BABS-I, herhalten.

Das ist jedoch nicht alles, das System ist auch in der Lage, die Datenverarbeitung, sprich Lernprozesse im Schlaf zu optimieren.

Am Tag gesammelte Eindrücke, Lehrstoffe werden gezielt und wesentlich optimaler gespeichert, was sich in der intellektuellen Leistungsfähigkeit niederschlägt.

Bereits geschädigte Kommunikation kann, so nicht irreversibel geschädigt, wieder hergestellt werden – Koma, Wachkoma, Posttraumatische Erkrankungen, Post Schlaganfall etc.  – die Anwendung bei ADHS etc. ist ein hervorragendes Beispiel, wie ohne Psychopharmaka eine bessere Lebensqualität herbeizuführen

ist (eben: Bequol).

Durch eine wesentliche qualitative Verbesserung der Tiefschlafphase ist die Regeneration im Schlaf gewährleistet.

Personen, die dies System erprobten, möchten es auf gar keinen Fall mehr missen.

Ob es sich nun um Studierende im Lernprozess oder Manager, Geistesschaffende, Pädagogen oder Menschen im Arbeitsprozess , Menschen im Leistungssport oder Reisende mit Zeitzonenüberschreitung oder Schichtarbeiter handelt, kann das System zwar nicht alle negativen Begleiterscheinungen einer achronobiologischen Lebensweise  ausgleichen, aber wesentliche Hilfen geben, diese auftretenden Defizite zu minimieren.

Alles andere als das wäre Vermessenheit!

Im Anhang ist  die Darstellung eines möglichen Prototypen zu finden, der je nach Bausatz unterschiedlich ausfallen kann und natürlich in Form von angewandter Mikroelektronik erweiterbar ist und weitere Indikationsstellungen und Körperfunktionen beinhaltet, die jedoch nicht Hauptgegenstand der Erfindung dieses Systems, BABS-I sind.
 

*Anmerkung:

Alle sich auf dem Markt befindenden Bentonite, Zeolithe sind nicht oder nur pseudoinformiert.

Die Siliziumverbindungen, in diesem Falle die ALUMO-SILIKATE, werden als DATENTRÄGER  missbraucht. Dies gilt ebenso für JEDE TABLETTE MIT HOCHDISPERSEM SILIZIUM AUS DER APOTHEKE  !!

Sie sind damit frei für alle von außen eintretenden Störfrequenzen und sind somit praktisch zellschädigend, da sie als Datenträger für eben diese EMF-Felder fungieren. Dies gilt jedoch erst, seitdem die Verunreinigung mit EMF-Feldern diese Ausmaße angenommen hat.

HAARP;MIND CONTROL

Alle biologischen Eigenschaften, wie sie Prof. Hecht in seinen Schriften sehr gut darstellt, können ohne Abstriche beibehalten werden, allein der Missbrauch durch HAARP, UMTS, 3G und HAARP aus dem 220 Volt-Netz und allen SMART-TECHNOLOGIEN (!!) machen dies ohne hochenergetische Information kontraindiziert, da Pseudochip!! Eine Ungeheuerlichkeit, wie hervorragende Ursubstanzen missbraucht werden!!

Bienensterben durch Pestizide oder TOD der BIENEN & MENSCHEN durch HAARP & DIGITALISIERUNG der LEBENSRÄUME !

Kommentar zu nachfolgendem Artikel von Egon Tech

Pestizide ebnen tödlichem Bienenvirus den Weg

Honigbienen im Stock (thinkstock)
Für Honigbienen kann die Landwirtschaft tödlich sein: Schon seit längerem ist bekannt, das bestimmte Pestizide ihr Ortungsvermögen stören und sie schleichend vergiften. Jetzt haben Forscher eine weitere Wirkung der Pflanzenschutzmittel entdeckt: Sie schwächen das Immunsystem der Insekten und machen sie damit zur leichten Beute für ein tödliches Virus. Dieses sogenannte Flügeldeformationsvirus grassiert in vielen Bienenvölkern, wird aber von der Immunabwehr der Tiere meist gerade noch in Schach gehalten. Gewinnt es aber durch die Hilfe der Pestizide die Oberhand, kann es ganze Völker innerhalb weniger Tage zum Kollaps bringen. Dieser Effekt könnte damit eine weitere Ursache für auf der gesamten Nordhalbkugel grassierende Bienensterben sein.

Ab dem 1. Dezember 2013 ist die Nutzung von drei Pestiziden in der EU stark eingeschränkt – weil der Verdacht besteht, dass sie am Bienensterben mit beteiligt sind. Die seit Anfang der 1990er Jahre in Europa und anderen Regionen gängigen Neonicotinoide galten zwar lange Zeit als harmlos für diese Insekten. Doch in den letzten Jahren häufen sich die Hinweise darauf, dass diese Spritzmittel für Bienen sehr wohl schädlich sind. So stören schon niedrige Dosen dieser Substanzen die Orientierung der Arbeiterinnen. Hummelvölker schrumpfen und produzieren weniger Königinnen. „Zudem geht die Ausbringung von Neonicotinoiden häufig mit einer erhöhten Krankheitsanfälligkeit der Bienen einher „, erklären Gennaro Di Prisco von der Universität von Neapel in Portici und seine Kollegen. Dazu gebe es bisher allerdings nur rein beschreibende Studien. Ob es tatsächlich einen ursächlichen Zusammenhang zwischen den Pestiziden und einem möglicherweise gestörten Immunsystem der Bienen gibt, haben die Forscher nun erstmals genauer untersucht.

Für ihre Studie setzten die Forscher eine Gruppe von Honigbienen unterschiedlich hohen Dosen des Neonicotinoids Clothianidin aus. Anschließend infizierten sie die Insekten mit Hefepilzen. Diese sind zwar unschädlich für die Tiere, provozieren aber eine Reaktion des Immunsystems. Um herauszufinden, wie gut die Abwehr der Bienen trotz Pestizidbelastung noch funktioniert, analysierten sie die Aktivität bestimmter Gene, die eine wichtige Rolle für die Immunantwort spielen.

Das Ergebnis: Bei den Tieren, die mit dem Neonicotinoid in Kontakt gekommen waren, war ein Gen deutlich aktiver als bei den Kontrolltieren. Wie die Forscher berichten, steuert dieses Gen die Produktion eines immundämpfenden Signalstoffs. Diese Störung der Immunfunktion trat auch auf, wenn die Bienen einem anderen Neonicotinoid, Imidacloprid, ausgesetzt wurden. Ein Spritzmittel aus einer anderen Substanzklasse dagegen, das Organophosphat Chlorpyriphos, hatte diese Wirkung nicht. „Das zeigt, dass vor allem die Neonicotinoide die Immunantwort der Honigbienen beeinträchtigen“, konstatieren Di Prisco und seine Kollegen.

Schon niedrigste Dosen fördern die Virenvermehrung

In einem weiteren Versuch testeten die Forscher, wie sich dieser immundämpfende Effekt auf den Virenbefall der Bienen auswirkt. Dazu fütterten sie die Bienenarbeiterinnen von Versuchsvölkern mit Zuckerlösungen, die unterschiedlich hohe Beimischungen des Neonicotinoids Clothianidin enthielten. Die Konzentrationen reichten dabei von 0,1 bis zu 10 parts per billion (ppb). „Das entspricht einer Kontamination, die noch unter der typischerweise auf Feldern vorhandenen liegt“, sagen die Forscher. In den Bienenvölkern war das Flügeldeformationsvirus präsent, wurde aber von den Insekten ausreichend in Schach gehalten. Die Infektion blieb dadurch latent. Wie sich zeigte, änderte sich dies aber durch die Pestizidgabe sehr schnell: Bereits die geringsten Dosen führten dazu, dass sich das Virus in den Bienen nach einigen Tagen deutlich vermehrte. Ähnliche Ergebnisse brachten die gleichen Tests mit dem Neonicotinoid Imidacloprid.

„Unsere Daten demonstrieren, dass zwei verschiedene Neonicotinoid-Spritzmittel aktiv die Vermehrung des Flügeldeformationsvirus fördern“, konstatieren Di Prisco und seine Kollegen. Die Hemmung der Immunantwort durch diese Mittel habe damit konkrete Folgen. Selbst unterhalb der tödlichen Konzentrationen führen diese Pestizide dadurch zu einer erhöhten Sterblichkeit der Honigbienen. Die Forscher schließen zudem nicht aus, dass die Mittel bei längerer Exposition weitere negative Effekte auf die Physiologie und die Entwicklung der Insekten haben. Die bisher üblichen Zulassungstests für Pestizide, die nur die kurzzeitige Giftwirkung prüfen, sind daher ihrer Ansicht nach nicht ausreichend.  „Unsere Ergebnisse demonstrieren die Bedarf an langfristigeren Toxizitätstests, die auch erfassen, wie die Pestizide die Krankheitsentwicklung der Bienen beeinflusst“, so die Forscher.

In der EU dürfen Neonicotinoide ab Ende dieses Jahres bei Sonnenblumen, Raps, Mais und Baumwolle nicht mehr eingesetzt werden. Erlaubt ist aber weiterhin der Einsatz bei Wintergetreide und Pflanzen, die keine Bienen anziehen. Da diese Beschränkung vorerst nur für zwei Jahre gilt, können die Honigbienen und Hummeln vermutlich jedes Argument gebrauchen, dass sie auch in Zukunft vor diesen Pestiziden schützt. Die Studie von Di Prisco und seinen Kollegen könnte dazu nun einen weiteren Beitrag geleistet haben.

Quelle:
Gennaro Di Prisco (Università degli Studi di Napoli Federico II, Portici) et al., Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS), doi: 10.1073/pnas.1314923110
Quelle & © wissenschaft.de – Nadja Podbregar

————————————-

Kommentar Egon Tech:

FREUNDE der BIENEN & MENSCHEN,
eine PSEUDOBEHAUPTUNG ist es, von den wahren URSACHEN abzulenken,darin sind die ZION-SATANISTEN MEISTER  !!
Seit 5-7 Jahren sind die biochemischen STRESSOREN von den:
PHYSIKALISCHEN STRESSOREN ( HAARP/DIGITALISIERUNG/NANOTRAILs  !!) mit über    1000% überflügelt worden,
Biene und Mensch haben ähnliche Koordinierungssysteme und die Stressoren beeinträchtigen sowohl beim Menschen,als auch bei der Biene das IMMUNSYSTEM sehr stark, hinzu kommen dann die bekannten biochemischen Stressoren, so dass es zur unweigerlichen IMMUNSUPPRESSION kommt ,“Viren“, Bakterien und Pilze diese Lücken sofort erkennen und ausfüllen, beim Menschen sind dies vor allem alle HERPES „Viren “ und die Candiodosen,die alle ausnahmslos NEUROTOXINE produzieren und somit extreme Schäden im ZNS und bei der Biene im Koordinierungssystem auslösen, darum der Ausspruch:

“ STIRBT DIE BIENE,STIRBT DER MENSCH “
ob „Einstein“ dies sagte oder nicht, ist völlig belanglos, ES STIMMT !!

Vor über 20 Jahren entwickelte ich ein Antitoxin für die Bienen, mit hervorragender Wirkung, den Missbrauch aber voraussehend, legte ich es bis 2012 unter VERSCHLUSS  !!

JETZT ist es an der Zeit, dies wieder zu realisieren, da die SCHÄDIGUNGEN auf BIENE und MENSCH unweigerlich zur Ausrottung beider Arten führt, schauen wir auf die STRASSEN, so sehen wir nur noch LETHARGIE und WILLENLOSIGKEIT  …eine DIGITALISIERUNG  ungeahnten Ausmasses lässt nichteinmal den letzten FREIRAUM, den Schlaf,unseren einzigen REGENERATOR/HEILER aus…!

bentonit vital bieneDas BABS-I  Komplexsystem ist in der Anwendung bei Biene und Mensch einfach unerlässlich, kein einziges Volk der Bienen kam zu Tode über die Winterpause,waren extrem stark zur Haupttracht und somit für den gesamten Zeitraum , der für die Bienen relevant ist.

Nebenher produzierten die Bienen einen extrem vitalen Wirkkomplex, der dem des Weiselsaftes ( Gelee Royal ) um 1000% überlegen ist,dies kommt somit BIENE & Mensch zugute, das ist eine
SYMBIOSE, wie es meine Philosophie des SCHUTZES des LEBENS widerspiegelt , schlägt sich in mehreren Wissensgebieten nieder und kommt den Pflanzen,Tieren und Menschen zugute !
BEQUOL =  Better Quality of Life ,( Warenzeichen )

Für eine bessere Qualität des Lebens, gegen die extrem schädigenden Einwirkungen auf das SEIN der NWO-GEORGIA GUIDESTONE  und der ZION-SATANISTEN der KABALA, die uns Menschen und Erdenbewohner vom Planeten tilgen wollen und das auf breitester FRONT und von den Menschen schon kaum noch bewusst wahrgenommen…!!

Nimmt man der BIENE den ungestörten WINTERSCHLAF und dem Menschen den ungestörten SCHLAF, werden wir gemeinsam,zeitversetzt ausgerottet…!!!

ALLE AUSWIRKUNGEN  treffen wir im täglichen LEBEN, alle ERKRANKUNGEN des ZNS ( Zentralen Nervensystems ) sind seit 5 Jahren explodiert,
SCHLAGANFÄLLE bei KINDERN zur REALITÄT geworden…welch ein VERBRECHEN  !!

babs-i_3D_großIch mahne nicht umsonst und werde darum von den Kanalratten der ZION – SATANISTEN angegriffen aber:

ihre ZEIT ist abgelaufen

und

“ VOLKES ZORN ist nicht immer GERECHT !!  “

Das sollten alle begreifen,die sich diesem “ INHUMANISMUS “ anbiedernd prostituieren  , ob einfacher Mensch oder Wissenschaftler,

SCHÖPFERs GERICHT kann NIEMAND entgehen  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“  etech-48@gmx.de  egon tech