US-Wissenschaft ist wie das SYSTEM,totale VERKOMMENHEIT…!!!

  • FREUNDE,
  • wir müssen uns doch denen nicht beugen oder sind wir der Preis der verkommenen Wissenschaften ?  Verfolgt werden immer die FALSCHEN, die wahren Verbrecher sitzen in Hochsicherheitstrakten der BIG PHARMA, die zu 99% in ZIONHAND ist…das nenne ich KEIN AUSERWÄHLTSEIN, das ist satanische VERKOMMENHEIT  !!
Menschliche DNS

USA verzichten auf Mensch-Tier-Chimären-Verbot

http://de.sputniknews.com/wissen/20160805/311981428/usa-verzichten-auf-mensch-tier-chimaeren-verbot.html

Das US-Gesundheitsministerium will Experimente zur Kreuzung von menschlichen Stammzellen und tierischen Embryos wieder genehmigen, heißt es in einer Mitteilung, die auf der Webseite der Nationalen Gesundheitsinstitute der USA veröffentlicht wurde.

Die Nationalen Gesundheitsinstitute (NIH) sind die leitende Regierungseinrichtung des Ministeriums für GEsundheitspflege und Soziale  Dienste der Vereinigten Staaten, die für medizinische  Forschungen verantwortlich ist.

Die Nationalen Gesundheitsinstitute schlagen vor, auf das im September 2015 verabschiedete Moratorium auf das Züchten von Tieren mit „eingepflanzten“ menschlichen Zellen  zu verzichten.  Das US-Gesundheitsministerium will Experimente zur Schaffung von Organismen genehmigen, die aus genetisch ungleichartigen Zellen bestehen — gewöhnlich werden sie als „Chimären“ bezeichnet. Dabei soll es nach wie vor eine Reihe von Einschränkungen geben.  So  sollen humane Zellen in die Embryos von Tieren nur in bestimmten Entwicklungsstadien „eingepflanzt“ werden dürfen. Experimente, die die Entwicklung von humanen Geschlechtszellen bei Tieren hervorrufen können, sollen auch weiter  verboten sein. Ein Sonderausschuss soll die  Forschungen überwachen.pigkid

Bevor das Verbot auf Kreuzungen von menschlichen und  tierischen Zellen geändert wird, soll der Vorschlag der NIH im Laufe von 30 Tagen öffentlich behandelt werden. Die Regierungs-Vorschriften in Bezug auf diese Art von Forschungen können also nicht früher  als  im Herbst geändert werden, wie die Zeitung „The New York Times“ betont.

Schon seit langem führen Wissenschaftler  humane Zellen in tierische Organismen ein:  So setzt man beispielsweise menschliche Tumoren in den Organismus von Mäusen, um sie besser zu erforschen und die Arzneien zu testen, die diese Tumoren zerstören können. Experimente  mit Stammzellen können aber  grundsätzlich andere Ergebnisse bringen: theoretisch kann in einem tierischen Organismus ein Gewebe oder ein  Organ gebildet werden, das  in den Organismus eines Menschen „transplantiert“ werden  kann.

Trotz des eventuellen  Nutzens stößt die Stammzellenforschung auf ethische Bedenken, die das Verbot solcher Experimente 2015 auslösten. Allerdings betrifft das Moratorium  ausschließlich Forschungen, die von der US-Regierung bezahlt  werden, nicht aber solche, die von privaten Geldgebern finanziert werden.

Gott EnergieFREUNDE, das alles hat keinerlei Ähnlichkeit mit der Schöpfung, das ist satanisch pervers…aus uralten Schriften aber bereits beschrieben, damit das ENDE der ART  MENSCH…und das auf aller Breite der verkommenen WISSENSCHAFTEN  !!

 

                                    WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s